aktuelle NEWS:

Neuzugänge der 1. Mannschaft 2017/18

Der SV Emmerich-Vrasselt setzt bei der Kaderplanung für die neue Spielzeit seinen Weg fort, ehemalige Jugendspieler aus den eigenen Reihen zurück zu ihrem Stammverein zu holen. Nach Maverick Hülsmann von Rheingold Emmerich und Marvin Müller vom 1. FC Kleve kommen nun Tom Versteegen (vom MSV Duisburg/A-Jugend) und Moritz Remke (vom 1. FC Bocholt/A-Jugend) wieder mach Emmerich zurück. Zudem gesellt sich Marcel Flietel vom VfL Rhede/A-Jugend dazu.  

Aus der eigenen A-Jugend kommen diesmal Mindaugas Minevicius, genannt Litti und Cem Altun !

 

 

Damit sollen die Kaderplanungen für das Team von Trainer Sascha Brouwer weitgehend abgeschlossen sein.

Bekanntmachung:

TOP! Unsere Jungschiedsrichter

Wir freuen uns ganz besonders, dass der SVV mit Felix, Yannis und Max drei  seiner Jugendspieler auch für das Schiedsrichter-Amt gewinnen konnte. Die Drei legten Ihre Prüfung erfolgreich am 10.09.2016 ab. Auch an dieser Stelle nochmals Herzlichen Glückwunsch! 

 

Unser Apell an alle Spieler, Trainer, Verantwortliche und Eltern: Unterstützt alle Schiedsrichter in Ihrer Arbeit , denn ohne Schiedsrichter gibt es keinen guten Fußball, den wir gemeinsam so lieben. Zollt dem Schiedsrichter Respekt in seinem schwierigen Amt!

 

Euer Vorstand

Felix Elsing

Yannis Ruß

Max Wissink

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

Freitag, 28. April 2017 / 19.00 Uhr / Vereinsheim

Firmen u. Hobby-Turnier 2017

Terminankündigung 2017
 
Anmeldungen werden ab dem 01.03.2017 entgegengenommen (die Kontaktdaten werden kurz vorher veröffentlicht).
 
Traditionelles Firmen - / Hobbyturnier im Stadion Dreikönige

Der SV Emmerich Vrasselt richtet auch dieses Jahr wieder sein traditionelles Firmen - / Hobbyturnier im Stadion Dreikönige aus. 

Termin:
Samstag 10. Juni 2016
Turnierstart ca. 12:00 Uhr

Ort:
Sportplatz SV Emmerich Vrasselt, Dreikönige 53, 46446 Emmerich

Modus:
je nach Anzahl der Anmeldungen

Preise:
Platz 3: Geldpreis
Platz 2: Geldpreis
Platz 1: Geldpreis + Wanderpokal + automatische Teilnahme als Titelverteidiger beim nächsten Turnier (ohne Teilnahmegebühr)
Nebenprogramm:
Torwandschießen
Biertheke

Organisation:
-Es wird 5+1 auf Kleinfeld gespielt.
-Jede Mannschaft stellt einen Schiedsrichter.
-Startgebühr beträgt 20 € pro Team.
-Für das Leibliche Wohl ist gesorgt.
-das Mitbringen von eigenen alkoholischen Getränken ist nicht gestattet.
-jeder Spieler kann nur in einer Mannschaft spielen.
-Teilnahmebedingung: ab dem 18 Lebensjahr (Azubis der jeweiligen Firmen ab dem 16 Lebensjahr)
-gespielt wird auf Naturrasen
 
Turniersieger 2016 und damit automatisch gesetzt: Die Ziegen (Capitain Nils Rütjes)


Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen.

Mit sportlichem Gruß

Eure Turnierorganisation

Sven Kroker trainiert die 2. Mannschaft (U23) auch kommende Saison

Niko Wolters erhält Sportpreis 2016

Projekt 2016: Es werde Licht !

Rasenplatz-Beleuchtung auf kleinem Rasenplatz

Liebe SVV-Mitglieder,

um unseren vielen Aktiven auch in den "dunklen" Monaten ein gutes Training zu ermöglichen, möchten wir das hintere Jugendspielfeld in hellem Licht erstrahlen lassen >>mehr lesen

Werde Jugend-Trainer beim SVV

Unser enormer Zulauf an fußballbegeisterten Kids erfordert auch eine Vielzahl an Trainern und Betreuern. Wir sind deshalb immer daran interessiert unseren Trainer-Stab zu erweitern. Das gilt auch für die kommende Saison 2016/17 und wir würden uns freuen, Sie/Dich dafür persönlich kennen zu lernen.

Wir bieten dazu auch Trainer-Einsteigern beste Möglichkeiten.

Also, nicht zögern, sondern unter spielbetrieb-sv-vrasselt@web.de mit uns in Kontakt treten.

Wir freuen uns auf Euch,

Lukas Zweering / Jugendgeschäftsführer

Wolfgang Nitsche / Jugendleiter

Vortrag Defibrillator am 25.04.16

An alle SVV-Mitglieder:

Wir haben einen Vortrag zum richtigen Einsatz unseres Defibrillators organsiert. Da dieses Teil und dessen richtige Anwendung Leben retten kann, sollten wir diesen Vortrag als Pflichtveranstaltung für uns alle betrachten!

Natürlich sind Trainer, Co-Trainer und Betreuer besonders angesprochen.

Aber der Vortrag richtet sich letztlich an Jeden und wir laden deshalb alle am Montag, den 25. April 2016 ab 18.30 Uhr / Vereinsheim zur Schulung ein. Bitte gebt diese Information entsprechend weiter.

Zudem wird es auch Informationen zur optimalen Erstbehandlung von leichten Fußball-Verletzungen geben.

Bitte den Termin fest vormerken.

Der Vorstand

Oktober 2015                                      Fördertraining mit Marcel Witeczek

D1 beim Provizial-Cup 2015

                                                                                                >>mehr lesen

Esprit-Arena Düsseldorf 27.06.2015

Christoph Metzelder bei der Auslosung

Die SVV-D-Jugend ist dabei

Der SVV sagt DANKE !

MARIANNE UND DIETER BEENDEN ZUM  30.06.2015 IHRE FAST                 31 - JÄHRIGE ARBEIT IN UNSEREM VEREINSHEIM  !

 

Seit dem 19.10.1984, das heißt 11.265  Tage ohne Unterbrechung pflegen Dieter und Marianne die Platzanlage und bewirten uns im Vereinsheim.

Diese beispiellose Vereinstreue kann man im Umkreis wohl kaum noch einmal antreffen und sie bedeutet :  " EINMAL BLAU , IMMER BLAU   SVV "

 

 

 

DFB-Mobil beim SVV

DFB-Training für F-und E-Jugend am 02.06.2015 auf der Platzanlage des SVV.

Training: ab 17.00 Uhr

Trainer-Besprechung: ab 19.00 Uhr (Achtung! Trainer-Infos nicht nur für die Trainer der F-und E-Jugend / eingeladen sind alle SVV-Trainer)

Ansprechpartner beim SV Vrasselt: Frank Schramm / fschramm73@gmail.com

1. Baustein: Ein modernes Kinder- oder Jugendtraining (Dauer: 70 - 90 Minuten)

  • Im Fokus steht die praktische Demonstration eines altersgerechten Fußballtrainings.
  • Es kann zwischen F-/E-Jugend- sowie D-/C-Jugend-Training, F-/E-Jugend-Hallentraining, Passspiel in allen Altersklassen und 4 gegen 4 im Kinderfußball gewählt werden.
  • Die Vereinstrainer werden aktiv eingebunden, ihre Fragen können unmittelbar beantwortet werden.


2. Baustein: Informationen zu aktuellen Themen des Fußballs (Dauer: 45 Minuten)
Der Infoblock findet im Vereinsheim statt.

  • Nachbesprechung der Praxis: Die Praxiseinheit mit den Kindern ist vorbei. In der anschließenden Nachbesprechung können die Trainerinnen und Trainer nochmals konkrete Fragen stellen und Anmerkungen geben.
  • Qualifizierung: Sowohl Vereinstrainerinnen und -trainer als auch Lehrkräfte bekommen die verschiedenen Informations- und Qualifizierungsmöglichkeiten im Breitenfußball aufgezeigt (von www.dfb.de/Mein Fußball über Kurzschulungen und Lehrer-Weiterbildung bis hin zur Trainer C–Lizenz). Weiterhin werden die konkreten Ansprechpartner im Fußballkreis genannt.
  • Amateurfußballkampagne: "Unsere Amateure. Echte Profis." Unter diesem Motto präsentiert die Amateurfußballkampagne die wahren Helden des deutschen Fußballs: die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer an der Basis. Hier finden alle Engagierten Tipps und Tricks für die tägliche Arbeit im Verein, egal ob auf oder neben dem Platz. Dadurch soll diesen Freiwilligen Unterstützung in allen Bereichen geboten werden.
  • Landesverbandsthemen: Im abschließenden Part informieren die Landesverbände über eigene Themen. Hier werden regional spezifische Themen angesprochen und Informationen auf direktem Wege weitergegeben Nirgendwo funktioniert Integration so gut wie im Fußballverein. Wenn man Sieg und Niederlage zusammen erlebt, fragt keiner nach Hautfarbe, Herkunft und Religion. Um die integrative Kraft des Fußballs weiter zu stärken, geht der Deutsche Fußball-Bund mit klaren Integrationsbotschaften auf seine Vereine zu.

Kindergarten-WM im Juni

Am 20. Juni 2015 treffen sich zum neunten Mal die Emmericher Kindergärten um ihren Weltmeister auszuspielen. Dieses tolle Fußball-Event für Groß und Klein findet, wie immer, auf der Platzanlage des SV Vrasselt statt. Wir freuen uns schon sehr!

Einladung zur JHS 2015

Do. 30.04.2015 / 19.00 Uhr

Abschlussfeier Hinrunde

1. Mannschaft

 

 

15 der 22 Akteure im Kader stammen aus der Jugend des SV Vrasselt.

Autor: Rheinische Post / flot

Sascha Brouwer ist die bisherige Vorbereitung auf die kommende Saison fast schon eine Spur zu gut verlaufen. „Wir haben natürlich gute Spiele gezeigt. Doch dafür können wir uns bekanntlich nichts kaufen. Wir dürfen nicht den Fehler machen, jetzt in Euphorie zu verfallen“, sagt der 39-jährige Brouwer, für den es bereits das zweite Intermezzo als Coach bei seinem Heimatverein ist.

Klare Ziele hat der ehemalige Oberliga- Torjäger für die kommende Saison definiert. „Wir müssen hinten einfach kompakter stehen und allgemein disziplinierter spielen. Trotz unserer herausragenden Offensive dürfen wir nicht mehr so planlos nach vorne stürmen, wie wir es das eine oder andere Mal in der letzten Saison praktiziert haben. Ich gewinne lieber 1:0 als 4:3.“

Außerdem hofft Brouwer auf eine noch bessere mannschaftliche Geschlossenheit. „Wir sollten aufhören, uns nur auf die individuelle Klasse einzelner Akteure zu verlassen, wenn es mal nicht so rund läuft. Wir müssen als Kollektiv auftreten. Dann werden wir schwerer zu schlagen sein als in der letzten Saison.“

Angetan ist der Coach von seinen Neuzugängen, denen als Abgänge nur das Brüderpaar Johannes und Matthäus Terlau sowie Torwart Andre Barth gegenüberstehen. „In Luca Pollmann und Nico Roszykiewicz sind zwei starke Torhüter zu uns gewechselt. Luca hat dabei das Duell um die Nummer eins knapp für sich entschieden. Außerdem stoßen in Philipp Klaßen und Marc Wardthuysen zwei vielversprechende Talente zur ersten Mannschaft.“

Den reaktivierten Benny van Niersen, der zuletzt sporadisch im Dress des VfB Rheingold auflief, plant Sascha Brouwer ebenfalls fest in seine Überlegungen für den Defensivbereich ein. „Wir wollen uns in der Tabelle ganz klar nach oben orientieren und planen, mittelfristig in die Landesliga aufzusteigen. Die Liga wird in dieser Saison ausgeglichen sein. Ich erwarte einen Zweikampf um den Titel zwischen dem RSV Praest und SC Bocholt.“

Bemerkenswert ist beim SV Vrasselt die Zusammensetzung des Kaders. Von den 22 Akteuren stammen 15 Spieler aus der eigenen Jugend. Dieser Weg soll in Zukunft fortgesetzt werden. Was seine eigene Position als Spielertrainer betrifft, so wird sich Brouwer die eine oder andere Auszeit mehr gönnen und weniger zum Einsatz kommen als in der vergangenen Saison.

Bilder Einweihungsfeier               D-Jugend-Turnier 17.08.2014

Samstag 16.08.14
Autor: Rheinische Post / Hans Sterbenk Bezirksliga, Gruppe 7 Allgemeines   116 Aufrufe

"Traum von einem modernen Platz ist verwirklicht worden"

Johannes Diks lobte bei der Einweihung des Kunstrasenplatzes die Arbeit des SV Emmerich-Vrasselt

"Der Kunstrasenplatz ist unser Wohnzimmer", hatte Botho Brouwer, Vorstandsmitglied des SV Emmerich-Vrasselt und Initiator des Projektes "Kunstrasenplatz", schon vor einigen Wochen geurteilt. GAm Freitag gab es beim Bezirksligisten die offizielle Einweihungsfeier. Und alle Helfer, Mitglieder und Gäste konnten sich davon überzeugen, dass Brouwer mit seinem Urteil absolut richtig lag.
 

Dies sah auch Emmerichs erster Bürger, Johannes Diks, so. "Der Traum von einem modernen Sportplatz ist hier in Vrasselt Wirklichkeit geworden", lobte der Bürgermeister. Auch strich er das außerordentlich Engagement des Projektteams hervor. "Es hat einen langen Atem bewiesen und eine beeindruckende Leistung vollbracht. Dies verdient großen Respekt", führte Diks weiter aus. "Das Geld ist gut angelegt", stellte auch Horst Balkmann, Chef der Stadtsparkasse Emmerich-Rees, der sich als Hauptsponsor des Kunstrasenplatzes outete, anerkennend fest.

Von der ersten Idee bis zur endgültigen Fertigstellung vergingen vier Jahre. Dabei ging der Verein immer in die Vollen und stellte eindrucksvoll unter Beweis, was man mit ehrenamtlichen Engagement bewegen kann. "Es waren vier Jahre harter Arbeit", blickte Brouwer stolz zurück. Das Kunstrasenfeld, das auf dem alten Aschenplatz entstand, kostet etwa 400000 Euro. 150000 Euro steuerte der Stadtsportbund bei, davon 50000 Euro als städtisches Darlehen. Allein durch Eigenleistungen stemmte der SV Emmerich-Vrasselt 50000 Euro. 175000 Euro hatte der Verein durch findige Ideen wie die Sponsorentafel, dem Kuhfladenroulette und dem Sponsorenlauf eingenommen.

Natürlich standen bei der Einweihung die vielen fleißigen Helfer, die unzählige Stunden bei der Erstellung des Platzes gewerkelt hatten, und die Sponsoren im Vordergrund. Stellvertretend für alle Unterstützer zeichnete Vereinsvorsitzender Uli van Embden Klaus Eberhard, Jörg Illbruck, Dieter Stevens, Heinz Hoffmann, Paul Dickerboom, Michael Buscher, Heiner Gaeb, Ludger Jansen, Manfred Reinen, Norbert Ricken, Josef Helmes und Jan Giesbers aus.

Nachdem Johannes Diks und Uli van Embden mit dem Durchschneiden eines blau-weißen Bandes den letzten offiziellen Akt erledigt hatten, stand ein sportlicher Vergleich an. Dabei behauptete sich eine Vrasselter "Oldie-Auswahl" gegen eine Emmericher Promi-Mannschaft mit 4:1. Rheingold-Urgestein Willy Sent sorgte für den Treffer der Emmericher Mannschaft. Für den Sieger trafen Eric Geurts, Raymond Berendsen, Paul Dickerboom und Martin ("Pillu") Wittenhorst.

Am Samstag geht's in Vrasselt um 10 Uhr mit einem F-Junioren-Turnier weiter. Ab 13.45 Uhr gibt es ein Blitzturnier für Seniorenmannschaften.

Wichtige Information:

Einweihungsfeier beim SV Vrasselt

Internationales Turnier in Österreich

SVV-D-Jugend und C-Jugend sind dabei

Waren unsere Jugendmannschaften zuletzt in Spanien aktiv, so nehmen sie diesmal an einem internationalen Turnier in Österreich teil. Dabei sind unsere D-Jugend und unsere C-Jugend.

Bereits jetzt wünschen wir den Spielern, Trainern, und Betreuern jede Menge Spass und viel Erfolg.

Hier einige Informationen zum Turnier: 

MONTAFON ALPINE TROPHY

Austragungsort: Schruns / Österreich

Wann: Frohnleichnam 20. - 22. Juni 2014

Altersklassen: U11, U13, U15, U17

Teilnehmende Mannschaften: 70

Länder: Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien, Tschechien, Deutschland

7. Montafon Alpine Trophy

Seit der Erstausgabe der Montafon Alpine Trophy im Jahre 2008 hat sich das Turnier stetig weiterentwickelt und ist nicht nur das größte Jugend-Fußballturnier des Landes, sondern rangiert auch unter den Top 3 der europäischen Jugend-Fußballturniere.

Rund 70 Mannschaften aus mittlerweile 9 Europäischen Nationen liefern sich im Montafon einen Wettkampf auf Top-Niveau. Doch nicht nur die sportliche Leistung ist herausragend:

In der Zeit vom 19. bis 22. Juni 2014 (Fronleichnam) wird auf jenen Plätzen um Tore und Siege gekämpft, die selbst internationalen Spitzenclubs würdig sind. Zum Beispiel haben Lazio Rom, Werder Bremen, Red Bull Salzburg, FC Malaga, VfB Stuttgart und zuletzt Fußball-Welt- und Europameister Spanien ihre Trainingslager erfolgreich in Schruns-Tschagguns verbracht, ein Gradmesser dafür, dass das Montafon in Sachen Fußball immer “am Ball” ist.

Programm:
Freitag: 08.30 Uhr Beginn der Vorrundenspiele auf allen Fußballplätzen (Schruns-Tschagguns, St. Gallenkirch, Gaschurn und Vandans), ab 21.00 Uhr Eröffnungsfeier im Stadion Schruns-Tschagguns mit Einmarsch aller teilnehmenden Mannschaften, Rahmenprogramm, sowie Feuerwerk
Samstag: 08.30 Uhr Turnier laut Spielplan, ab 20.00 Uhr Montafon Alpine Party mit DJ im 'LIMO' St. Gallenkirch, Eintritt frei
Sonntag: 08.30 Uhr bis ca. 14.00 Uhr Turnier und Finalspiele, ab 14.00 Uhr Siegerehrung

Relegation-/Entscheidungsspiele der B-Jugend

B-Jugend gewinnt die Relegation und spielt damit auch in der kommenden Saison in der Leistungsklasse.

Da zum Abschluss der Saison drei Mannschaften punktgleich am Ende der Tabelle standen, musste ein Absteiger in einer Relegation ermittelt werden. Da wir sowohl gegen JSG 97/30 Bocholt mit 4:0 und gegen den SV Haldern mit 1:0 gewonnen haben, stehen wir als Sieger der Relegation bereits fest und spielen auch in der kommenden Saison in der Leistungsklasse.

Herzlichen Glückwunsch den Spielern, Trainern, Betreuern und Eltern!

Das war eine enorme Energieleistung in der Rückrunde der Saison!

 

11.6.2014 - 19.30 Uhr JSG 97/30 Bocholt - SV Vrasselt                       0:               

15.6.2014 - 11.00 Uhr SV Vrasselt - SV Haldern (Spielort Vrasselt)      1:0

18.6.2014 - 19.30 Uhr SV Haldern - JSG 97/30 Bocholt

 

aktueller Tabellenstand Relegation:

1. SV Vrasselt   /  6 Pkt. / 5:0 Tore

2. SV Haldern   /  0 Pkt. / 0:1 Tore

3. JSG 97/30   /   0 Pkt. / 0:4 Tore

D2-Jugend wird Meister!

17.05.2014 

Das D2-Team, trainiert von Lukas Zweering, Dennis Kraayvanger und Jens van Ewald erreichte den begehrten 1. Platz in der Gruppe. Auch im letzen Spiel gab sich der Tabellenführer keine Blöße und siegte in Haldern klar und souverän mit 4:0 !

Der Jugendvorstand gratuliert der Mannschaft und dem Trainer-Team herzlichst!

Ein tolle Leistung, die gerade auch die Jungs immer in Erinnerung behalten werden.

Wolfgang Nitsche

-Jugendleiter-   

Ein Team !

 

 

Eine Dusche !

 

 

Der "rote Rasen" ist Geschichte

Angeführt vom Vrasselter Spielmannszug > Die Bagger rollen an:

Laufen für den neuen Kunstrasenplatz:

Ein letzter Kick auf dem Ascheplatz / Wir sagen dem roten Rasen DANKE !

22.04.2014 Vrasselt.

Tolle Abriss-Party am Ostersamstag!

Der Ascheplatz beim SV Vrasselt ist Geschichte. Bei der Abrissparty im Stadion Dreikönige ließen die Blau-Weißen am Samstag schweres Geschütz auffahren, um dem ungeliebten Untergrund ein für alle Mal ein Ende zu setzen. Mehrere tonnenschwere Bagger und Schieber rollten an, um die ersten Abrissarbeiten zu tätigen und gleichzeitig die Bauphase für den neuen Kunstrasenplatz zu eröffnen, der dann vom 15. bis 17. August offiziell eingeweiht wird.

Vor 15 Jahren Gäste aus Holland

Nachdem zunächst der Vrasselter Spielmannszug eine Runde gedreht hatte, durften die Baugeräte ihre ganze Kraft präsentieren und ließen den Toren, Netzen und den Außenumrandungen auf dem „roten Rasen“ nicht den Hauch einer Chance.

„Schon vor 15 Jahren, als eine niederländische Mannschaft bei uns gespielt hat, haben wir festgestellt, dass ein Ascheplatz einfach nicht mehr zeitgemäß ist“, erzählte Botho Brouwer, der beim SVV hauptverantwortlich für das Projekt Kunstrasenplatz ist. „Die Holländer haben damals unseren Rasen inspiziert und zeigten sich mit dem Untergrund nicht so ganz einverstanden“, konnte sich Brouwer noch gut an diesen Tag erinnern. Aber dann kamen sie zu uns und meinten, dass der große Parkplatz neben dem Rasen wirklich top sei, so Brouwer weiter, der den Gästen aus dem Nachbarland dann erst einmal erklären musste, dass die Asche hier ebenfalls ein Belag ist, auf dem Fußball gespielt wird.

Seitdem liebäugelten Botho Brouwer und seine Vrasselter Vereinskollegen immer wieder mit dem Gedanken, einen Kunstrasenplatz zu errichten. Doch der Weg bis zum jetzigen Baubeginn war steinig und es dauerte einige Zeit, bis die Finanzierung tatsächlich stand. Etwa 400 000 Euro wird der erste Kunstrasen auf Emmericher Stadtgebiet kosten.

Buntes Rahmenprogramm

Bei der „Abrissparty des Ascheplatzes“ hatten die Vrasselter ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein auf die Beine gestellt. Sowohl beim Cola-Kisten stapeln als auch beim Rückwärtsfahren mit ei-nem Trecker konnte man seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Der Sponsorenlauf der Kinder brachte weitere 2000 Euro für die neue Anlage in die Kasse. Und Trecker wirbelten noch einmal ordentlich Staub auf dem Ascheplatz auf.

Natürlich wurde auch Fußball gespielt. Eine Ü49-Mannschaft des SVV traf auf eine von Bürgermeister Johannes Diks angeführte Stadtauswahl, die mit 3:2 besiegt wurde. Paul Dickerboom (2) und Willi Schulz trafen für die Blau-Weißen, Jupp Tenhagen und Thomas Schmitz waren für die Stadtauswahl erfolgreich.

Abgerundet wurde der Tag auf der Vrasselter Anlage mit einem Osterfeuer.

D1 im Pokal-Halbfinale

D1 2013/14
Nachdem unsere D1 in 2012 den Titel des Kreispokals erringen konnte, schickt sich auch das 2014er-Team an, trainiert von Christian Sanders und Michael Hellbrand, in diese großen Fußstapfen zu treten. Bis jetzt hat sich das Team zwar “nur” ins Halbfinale vorgespielt, aber  unter den letzten Vier von insgesamt 34 teilnehmenden Vereinen aus Emmerich, Bocholt und Wesel zu sein, ist schon klasse.
Das Team: 
hintere Reihe von links:
Janik Lackermann, Marc van Holt, Nick Hellebrand, Eren Hasmescioglu, Mattes Ketelaer, Niklas Stöcker, Julian Remke, Finn Roes
vordere Reihe:
Finn Fassin, Connor Slis, Alex Blös, Tom Rückert, Yannick Versteegen
Nicht auf dem Bild:
Dani Botland, Nils van Nüß
Der SVV ist derzeitig Tabellen-Zweiter der Leistungsklasse.
Am 08. April 2014 trifft die Mannschaft um 18.15 Uhr auf die Auswahl des 1. FC Bocholt. 
Gespielt wird auf der Anlage des FC Bocholt. Das andere Halbfinale bestreiten der PSV Wesel und der SV Biemenhorst.
.

D1 / Spitzenspiel geht unglücklich verloren

15.03.2014 / FC Bocholt - SV Vrasselt 2:1 (0:0)

Das Quäntchen Glück hat gefehlt…

Bocholt – Viel wurde im Vorfeld darüber gesprochen, nun stand es endlich vor der Tür: Das Spitzenspiel in der Fußball Leistungsklasse zwischen unseren Jungs, die den zweiten Platz in der Tabelle belegen, und dem Tabellenführer 1. FC Bocholt. Anders als noch im Hinspiel fieberten alle diesem Spiel entgegen, da durch die vergangenen Siege das Selbstbewusstsein ein ganz anderes war, und da die Jungs mit dem 0:9 aus der Hinrunde noch etwas gut zu machen hatten. Schon beim Warmmachen und der Kabinenansprache merkte man, dass die Mannschaft sehr konzentriert ist und einfach Bock auf dieses Spiel hat. Bezüglich der Aufstellung gab es eine kleine Änderung, denn unser Neuzugang Connor ersetzte Janik auf der rechten Mittelfeldseite. Dann war es auch schon so weit und der Schiedsrichter bat die Mannschaften zum Mannschaftsgruß. Von Anfang an zeigte sich eine ausgeglichene Partie ab, bei der in den ersten fünf Minuten der FC jedoch die Oberhand hatte. Danach hatten unsere Jungs endlich den Respekt abgelegt und begannen mit dem Spiel, mit dem sie am letzten Wochenende gegen Hünxe aufgehört hatten.Immer weniger Pässe der Bocholter erreichten ihren Empfänger und immer besser klappten unsere Kombinationen. So war es kein Wunder, dass am Ende von Halbzeit eins ein Chancenplus für unsere Farben Bestand hatte.Nach dem Seitenwechsel merkte man, dass Bocholt druckvoller agieren wollte. Doch auch wir setzten unser Spiel fort, so dass die Partie bereits gehobenes Niveau hatte. Nach einer kleinen Unachtsamkeit mussten wir in der 36. Minute das 0:1 hinnehmen. Man sah, dass jeder kleine Fehler in dieser Partie bestraft werden würde. Doch trotz des Rückstands zog die ganze Mannschaft weiter an einem Strang und so konnte Julian in der 40. Minute nach einer tollen Vorlage von Nick zum 1:1 ausgleichen. Im Weiteren ging es immer wieder hin und her ohne, dass eine Mannschaft einen Torerfolg erzielen konnte. Dann war auch schon die reguläre Spielzeit um und alle Beteiligten warteten nur auf den Schlusspfiff. Zu unserem Leidwesen zeigte der junge Schiedsrichter drei Minuten Nachspielzeit an, ließ aber insgesamt acht Minuten nachspielen. Die Begründung dafür konnte er leider nach dem Spiel nicht wirklich plausibel gestalten. So mussten wir lernen, wie ungerecht Fußball sein kann, denn in der 7. Minute der Nachspielzeit konnte der FC Bocholt das 2:1, und somit die Spielentscheidung, erzielen.

Trainerfazit: Natürlich waren auch bei mir die Emotionen nach dem Spiel viel zu hoch, denn ein Punkt wäre für uns mehr als verdient gewesen in diesem Spiel. Im folgenden Gang zurück zur Kabine wurde mir aber immer mehr klar, dass dies das beste Spiel unserer Mannschaft in der ganzen Saison war. Passsicher, zweikampfstark, lauffreudig. Alles was trainiert und gefordert wurde, wurde umgesetzt und man konnte einem Team, dass ein Unentschieden oder gar verlieren nicht kennt auf Augenhöhe begegnen und beinahe ein Bein stellen. Dies ist vor allem bewundernswert, da die besseren Einzelspieler eindeutig auf der Seite der Bocholter sind.

Natürlich war die Enttäuschung riesig beim Team und das dürfte wohl noch den ganzen Tag so gewesen sein, doch eins muss man Bedenken: Guckt man auf den Anfang der Saison hat die Mannschaft einen riesen Schritt in ihrer Entwicklung gemacht und aus einem 0:9 wurde ein 1:2, beinahe ein 1:1.

Jungs, weiter so! Michael und ich sind stolz auf euch!

Christian Sanders / Trainer


C1 / Remis gegen FC Bocholt 

Spitzenspiel endet 0:0 Untentschieden

Bericht: Wolfgang Nitsche 

 

Das Spitzenspiel in der C-Jugend Leistungsklasse des vergangenen Wochenendes zwischen dem SV Vrasselt (3. Platz) und dem FC Bocholt (1.) endete in einem torlosen Untentschieden. Und Torraum-Szenen waren denn auch eher Mangelware in einem ansonsten auf hohem Niveau stattfindenden Jugendspiel. Das Spiel war geprägt von viel Laufarbeit und taktischen Vorgaben, aber auch annehmbares Kombinationsspiel war durchaus immer wieder bei beiden Teams erkennbar. Auf Asche ein bekanntlich nicht einfaches Unterfangen. Zudem gesellte sich hoher Einsatzwille und körperlicher Einsatz.

Hier und da war der Einsatz übertrieben, aber der Schiedsrichter hatte die Partie sehr gut im Griff. Lässt man die Emotionen beider Läger mal außer acht, kann man von einem insgesamt fairen Spiel reden. Und dieses Spiel hätte, aufgrund der Chancen-Anzahl und Chancen-Klarheit, eigentlich mit einem Sieg für den SV Vrasselt ausfallen müssen. So hatte der SVV den FC über die gesamte Spielzeit im Griff. Bocholt hatte praktisch keine gute Gelegenheit zum Tor, während der SV Vrasselt mehrere klare Chancen, speziell in den letzten zehn Minuten ausließ. Die Art und Weise, wie die Mannschaft spielte, war schon bemerkenswert. Die erstklassige Trainingsarbeit trägt hier ihre Früchte.

Ein Sieg des Teams wäre mehr als verdient gewesen.

 

Jungs, weiter so!

 

  

C1-Jugend - geglückter Start

DJK Barlo - SV Vrasselt  1:9

Geglückter Start in die Rückrunde!

Bericht: Sven Kroker

 

15.02.2014

 

Nachdem das erste Spiel der Rückrunde sagen und schreiben ins Wasser gefallen war, startete die C-Jugend am 15.02.2014 mit einem Auswärtsspiel in Barlo. Häufig tat sich die Mannschaft in Barlo schwer, doch dieses Mal war alles anders. Bei sehr windigem, aber schönem Wetter, trat man gegen den Tabellenvorletzten auf sehr rutschigem Rasen an. Vom Anstoß an waren alle Spieler hell wach und so stand es nach 42 Sekunden 1:0 für die Vrasselter erzielt durch Max. In der 6.Minute hat die Defensive der Gäste geschlafen und so kam der Gastgeber zum 1:1 Ausgleich. Im Anschluss an den Ausgleich legten die Blau-Weisen dreifach nach Joel 9. und 13. Minute und dazwischen Max in der 10. Minute. Es spielte nur eine Mannschaft. Trotz der nicht optimalen Platzverhältnisse wurde ordentlicher Fußball geboten. In der 30. Minute erhöhte Max mit seinem dritten Treffer auf 5:1. Da sich Max und Joel gleicher Maßen in der ersten Hälfte mit dem Toreschießen abgewechselt hatten, war es nur eine Frage der Zeit wann Joel seinen dritten Treffer machen würde. Nur zwei Minuten später sorgte er mit seinem dritten Tor für den 6:1 Halbzeitstand. Auch nach dem Seitenwechsel wurde weiter guter Fußball gespielt. Keiner der Spieler schaltete einen Gang runter, jeder war ganz bei der Sache. So war es in der 39. Minute Niklas der auf 7:1 erhöhte. In der 50. Minute war Max wieder an der Reihe und erzielte mit seinem vierten Treffe das 8:1. In Minute 60. verkürzte die Heimmannschaft auf auf 8:2. Den Schlusspunkt in der 63. Minute markierte Peter mit seinem ersten Saisontor zum 9:2 Endstand. Ein auch in der Höher verdienter Sieg, in dem durchaus auch noch das ein oder andere Tor hätte fallen können. Aber endlich wurden auch die Torchancen mal genutzt. Mit dieser Einstellung kann es weiter gehen und der erste Dreier im Jahr 2014 war eingefahren.

Furioser Rückrundenstart der 3 F-Jugend-Mannschaften: 3 Siege, 31 Tore
Bericht: Christoph Offergeld

Am Samstag 22.02.14 spielte die neu gemeldete F3 ihr erstes Spiel gegen Westfalia Anholt (F2).

Von Beginn an zeigte der SVV wer "Herr"  im Stadion Dreikönige ist. Die gut positionierte Abwehr ließ keine Möglichkeit für Anholt zu. Bei einem Spielstand von 3:0 für Vrasselt gingen die Kicker zum Pausentee.
In den zweiten 20 Minuten erhöhten die SVV-Jungs den Druck und siegten schließlich mit 12:0.
Gecoacht von Lena spielten heute: Arne, Robin, Patrick, Jowi, Florian, Enno und Simon.

Für die F2 ging es auf die Reise nach Mussum.

In einer spannenden Partie ging zunächst TuB Mussum in Führung. Der Vrasselter Torwart hielt aber hervorragend, sodass der SVV dran blieb. Immer wieder glänzte der SVV mit tollen Abspielen, die 6 Mal auch zum Erfolg führten.
Mit diesen  Toren gewann der SVV 6:3.
Für den SVV liefen auf: Jerome, Lukas, Jonathan, Sören, Tom, Oskar und Joel.

Bereits am Donnerstag hatte die F1 vorgelegt. Im Heimspiel gegen JSG Ringenberg-Berg hieß das Endergebins 13:3.

Bei Regenwetter, aber das waren wir schon von den letzten Trainingseinheiten gewohnt, zeigten die Kinder einen tollen Einsatz und gaben keinen Ball verloren. Gutes Zusammenspiel und Spielfreude sicherten diesen Erfolg.
Nass wurden die Vrasselter: Till, Nils, Matthias, Jos, Tom, Jakob, Jerome, Elias (und Christoph)

Bilderserie

SV Vrasselt DII - DJK TuS Stenern DII  7:0 (3:0)

FOTOS: CHRISTIANE WISSINK (22.02.2014)

Freude über gelungenes Hallenturnier der F-Jugend.

 

Beim vom SV Haldern ausgerichteten Hallenturnier in Rees erspielte sich die SVV- Jugend den 2.Platz.

Gleich das erste Spiel entschied über den Turniersieg. Der Sieger hieß (leider) nicht SV-Vrasselt sondern SV Bislich, denn die Vrasselter F unterlag 0:1.

Die folgenden Partien konnten aber alle deutlich gewonnen werden. Nach vielen schönen Toren konnten die F- Kicker des SVV bei der Siegerehrung den zweitgrößten Pokal mit nach Hause nehmen.


Hannah Rupp Talent bei den Juniorinnen

Anfang Dezember nahm Hannah an einem Sichtungsturnier für U12-Juniorinnen in Hilden teil und wurde ausgewählt. Klasse! Nun trainiert sie ab Januar 2014, zusätzlich zum SVV-Training, immer einmal wöchentlich im Fußball-Förderzentrum Wesel. Dies ist eins der vier Förderzentren des Fußballverbandes Niederrhein für Mädchen und bietet den Talenten intensiviertes Training, individuelle Weiterbildung und eine umfangreiche Förderung. Hannah gehört in der von Jörg Gabriel und Günter Maaßen trainierten E-Jugend immer zur Stammformation und spielt dort in der Regel in der Abwehr. Sie ist enorm trainingsfleißig, sehr zweikampf- und willensstark und so mancher Junge lernte ihre Fußball-Fähikgkeiten auf dem Platz bereits kennen. Wir wünschen Hannah für die Zukunft alles erdenklich Gute und bieten ihr auch in unseren Leistungsklassen-Mannschaften eine optimale Basis für ihre weitere fußballerische Entwicklung.

Hannah, weiter so! Wir werden Dich nach Kräften unterstützen!

Wolfgang Nitsche/Jugendleiter SV Emmerich-Vrasselt

UnserEMMERICHamRhein

Darum ist der SV Vrasselt erfolgreich mit seinen Jugendmannschaften

Alle Jugendmannschaften des SV Vrasselt spielen in der Leistungsklasse.
Einer, dem die Jugendarbeit am Herzen liegt, ist Wolfgang Nitsche.

Wolfgang Nitsche hat mit den Verantwortlichen des SVV ein Konzept für die Nachwuchsarbeit entwickelt. FOTO: M. VAN OFFERN

Alle Jugendmannschaften in der Leistungsklasse, das zeugt von einer guten Jugendarbeit. Beim SV Vrasselt wird die Nachwuchsarbeit groß geschrieben.

Einer der Verantwortlichen für die Arbeit im Jugendbereich ist Wolfgang Nitsche, Jugendleiter im Verein. "Mir liegt eine gute Nachwuchsarbeit am Herzen", sagt er. "Die Jugend - Unser Kapital für die Zukunft" ist einer der Leitsätze des Jugendvorstandes.

Monika Hartjes im Gespräch mit dem Jugendleiter
UnserEmmerich November 2013 S.9.pdf
PDF-Dokument [839.3 KB]

FOTOS: M. VAN OFFEREN / PRIVAT

Bekanntmachungen

Schlagzeilen/Events

Spiele und Ergebnisse

Spielplan >>hier klicken Spielplan + Ergebnisse

Trainingsplan

Trainingsplan
Aktuelle Filmberichterstattung vom Fußball unserer Region

Klicks seit 26.Sept. 2012

Druckversion Druckversion | Sitemap
SV Emmerich-Vrasselt 1912 e.V.