Berichte

Leistung, Gaudi und Entspannung

Die D1-Jugend des SVV nahm zum zweiten Mal am Volksbank-Cup des FC Eintracht Rheine teil. Neben einer guten Platzierung kam auch der Spaßfaktor nicht zu kurz.

Vrasselt-Rheine, 22.06.2013

Samstagmorgen, ausschlafen und erst einmal in Ruhe frühstücken…
Nicht an diesem Tag! 6:20 Uhr aufstehen, treffen am Platz um 7:20 Uhr. Abfahrt zum FC Eintracht Rheine.

Den Jungs schien die kurze Nacht wenig auszumachen. So wurden die ersten beiden Spiele in der Gruppenphase gegen den SC Greven mit 1:0 und die SUS Olfen mit 3:0 gewonnen. Erst die Mannschaft des Turnierausrichters, FC Eintracht Rheine U13, zeigte dem SVV- Team die Höhe der Messlatte an diesem Tag. Mit 0:3 wurde dieses Spiel verloren. Das anschließende Spiel gegen die SV Burgsteinfurt konnte mit 3:1 gewonnen werden. Gegen die SpVgg Vreden U12 spielte das Team 0:0 unentschieden und die D3 des FC Eintracht Rheine wurde mit 2:0 besiegt.

Resultat nach der Gruppenphase: Ein guter dritter Platz.

Bei einer Spielzeit von 18 Minuten pro Spiel und sechs gespielten Partien kommt man somit schon auf eine Gesamtspielzeit von 108 Minuten. Das frühe Aufstehen forderte jetzt seinen Tribut beim Spiel um den fünften Platz in der Gesamtplatzierung.
Gegner war hierbei die SpVgg Vreden U13.

In den Anfangsminuten hielt das Team gut dagegen und hatte immer wieder Raum zum Kontern. Einer dieser Konter wurde vom Torwart des Gegners bei einer 1 zu 1-Situation mit einem groben Foul außerhalb der Strafraungrenze vereitelt, für welches er „nur“ die gelbe Karte sah. Kurz darauf schlug der Ball jedoch in die eigenen Maschen ein. Die Luft war raus und die Moral am Boden. Folglich wurde dieses Spiel mit 0:2 verloren und der sechste Platz in einem insgesamt 14 Mannschaften starken Teilnehmerfeld erzielt.

Nach der Siegerehrung fuhr die Mannschaft um 19:30 Uhr in die Jugendherberge.

Die Zimmer wurden bezogen und das nahegelegene Freibad unsicher gemacht. Hierzu
passte es ausgezeichnet, dass eine Mutter dem Team einen Karton mit Wasserpistolen geschenkt hatte. Die Nacht verlief ohne größere Zwischenfälle.
Glücklich und zufrieden wurde am nächsten Tag um 11:00 Uhr die Heimreise angetreten.

Fazit: Ein gelungener Saisonabschluss! Immer wieder, immer gerne!
Danke an den FC Eintracht Rheine, der sich auch diesmal wieder als hervorragender Turnierausrichter bewährt hat.

D1 gewinnt und schafft Klassenerhalt

REES, 30.05.2013
Unsere D1-Jugend gewinnt auch das ENTSCHEIDUNGSSPIEL gegen den SV Brünen mit 6:0 (2:0) und hält damit die Leistungsklasse. Herzlichen Glückwunsch! Das Entscheidungsspiel fand auf neutralem Platz des SV Rees statt und entwickelte sich zu einer interessanten D-Jugend-Begegnung. Unterstützt von vielen Zuschauern drückte der SVV den Gegner in der gesamten ersten Halbzeit in deren Hälfte und erspielte sich nach und nach sehr gute Tor-Möglichkeiten. Folglich fiel das 1:0 recht früh, aber das beruhigende zweite Tor wollte nicht fallen. Der Druck wurde weiter erhöht und rechzeitig vor der Halbzeit fiel das überfällige 2:0. In der zweiten Hälfte versuchte der SV Brünen nochmal alles, kämpfte hartnäckig und konnte das Spiel offener gestalten, ohne jedoch eine richtige Torchance zu bekommen. Im Gegenzug nutzte der SVV fast jede gute Möglichkeit zu einem Tor, sodass es am Schluß ein eindeutiges und hochverdientes 6:0 ergab.

 

Glückwünsch den Spielern und Trainern für eine Top-Leistung und den Erhalt der Leistungsklasse!

 

Nachtrag: Auch an dieser Stelle möchten wir uns beim Chef-Trainer der D1-Jugend Jens Classen bedanken, der aus gesundheitlichen Gründen vor Saisonende ausscheiden musste, für seinen engagierten und verlässlichen Einsatz in einer schwierigen Saison. DANKE JENS!

Der Jugendvorstand

D1-Jugend: Chance auf Klassenerhalt gewahrt!

SV Vrasselt – SV Brünen 6:0 (2:0)
Vrasselt, 25.05.2013

Im letzten Meisterschaftsspiel der D-Leistungsklasse setzte sich unsere D1 mit einem klaren 6:0 (2:0) gegen den direkten Abstiegskonkurrenten SV Brünen durch.

 

Damit wahrt die von Michael Hellebrand, Lukas Zweering und Lutz Boch trainierte Mannschaft die Chance auf den Klassenerhalt. Es wird nun ein Entscheidungsspiel, wieder gegen den SV Brünen geben, da in der Liga letztlich nur das Punkte-Verhältnis zählt und nicht das Torverhältnis. Der genaue Termin wird vom Verband noch bekannt gegeben. (Do. 30.05. / 18.30 Uhr) Das Spiel findet auf einem neutralen Platz (SV Rees) statt.

Bessere Mannschaft und trotzdem verloren

SV Vrasselt – VfL Rhede 0:2 (0:0)
Vrasselt, 04.05.2013, Bericht: Jens Classen 

Am Samstag empfing man zum viertletzten Meisterschaftsspiel der D-Junioren-Leistungs-klasse den VFL Rhede im Stadion Dreikönige. Von Beginn an spielte man agressiv und taktisch klug gegen eine spielstarke Mannschaft. Die gesamte erste Hälfte betrachtet, als auch über die gesamte Spielzeit, war man die bessere und aktivere Mannschaft an diesem Tag. Am Anfang der Partie wurde von unserer Seite schöner und schneller Angriffsfußball gezeigt und es gab somit gleich mehrere gute Tormöglichkeiten.

Leider wurde uns Mitte der ersten Halbzeit ein klares Tor verwehrt. Der Schiedsrichter entschied hier zu Unrecht auf Abseits. So ging man, mit einem für den Gegner glücklichen 0:0 Unentschieden in die Pause. Auch in Durchgang zwei waren wir insgesamt das Team mit mehr Spielanteilen, doch wieder einmal fehlte es an der Genauigkeit im Abschluß. In der 35. Spielminute war es der erste gefährliche Angriff der Gäste und dieser führte dann unglücklich durch einen abgefälschten Torschuss zum 0:1.

Zum Ende warf man alles nach vorne und man kassierte dann noch einen Konter zum 0:2 (50.) So ungerecht und brutal kann Fußball sein, getreu dem Motto: “Erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu.”

Trainerfazit: " Das Ergebnis spiegelt nicht den tatsächlichen Spielverlauf wieder. Wir waren heute über weite Strecken der Partie das bessere Team, doch es fehlt uns einfach die nötige Durchschlagskraft und Abgezocktheit vor dem gegnerischen Tor. Hinzu kam noch das nicht gegebene Tor aus vermeintlicher Abseitsstellung. Zur Halbzeit hätte es gut und gerne schon 3:0 für uns stehen können."


In der ersten Halbzeit auf Augenhöhe

Bocholt, 27.04.2013 / Bericht: Jens Classen

Gestern Mittag ging es für unsere D1-Mannschaft zum schweren Auswärtsspiel beim 1.FC Bocholt. Mit einer sehr defensiven Ausrichtung, agressivem Zweikampfverhalten und langen schnellen Bällen in die Spitze wollte man den haushohen Favoriten zur Verzweiflung bringen. In der ersten Halbzeit haben die Jungs die taktische Vorgabe hervorragend umgesetzt. Die Bocholter wurden schon bei der Ballannahme gestört und konnten ihr gewohntes Kurpassspiel nicht aufziehen. Erst in der 24. Spielminute konnten die Schwarz-Weißen eine kleine Unaufmerksamkeit in der Abwehr zum 1:0 Führungstreffer nutzen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit hatte dann Nick Konopatzki den Ausgleichstreffer, nach schöner Vorarbeit von Peter Staud auf dem Fuß, doch aus kurzer Distanz konnte er den Ball nicht im Tor unterbringen. Mit dem knappen 1:0 für die Hausherren ging man in die Halbzeitpause. In der Pause nahm man sich vor, da weiterzumachen wo man in der ersten Hälfte aufgehört hatte. Doch direkt nach Wiederanpfiff nutzte ein Bocholter Spieler die Konfusion in unserer Abwehr und erzielte das 2:0 (31.). Keine fünf Minuten später folgte das 3:0 (36.). Danach brach die Mannschaft ein und kassierte dann noch das 4:0 (40.), 5:0 (42.) und 6:0 (49.). In den letzten zehn Spielminuten fing sich das Team der Blau-Weißen wieder und man ließ keine nennenswerte Torchance der Bocholter Mannschaft mehr zu.

Trainerfazit: „Die Mannschaft hat in der ersten Halbzeit hervorragend die taktische Vorgabe umgesetzt. Leider konnten wir die Großchance kurz vor der Pause zum 1:1 Ausgleich nicht nutzen. Spielentscheidend waren dann die zwei Treffer direkt nach dem Wiederanpfiff. Im weiteren Verlauf des Spiels setzte sich dann die individuelle und spielerische Klasse des Favoriten durch.“

 

Für den SVV spielten: Leon Helmes, Nils van Nüss, Noah Singendonk, Eren Hasmescioglu, Maik Boch, Julian Remke, Nick Hellebrand, Peter Staud, Tobias Brüschke, Nick Konopatzki, Luke Classen und Hennes Lindemann.

Individuelle Fehler führten zur Niederlage

Vrasselt, 20.04.2013, / Bericht: Jens Classen

 

Am Samstag empfingen wir die D1-Junioren vom STV Hünxe. Bei schönstem Fußballwetter hatten wir uns eigentlich für diese Partie viel vorgenommen. Doch gleich in der ersten Spielminute wurden wir eiskalt überrascht. Die Gäste spielten einen langen Ball auf ihren Außenstürmer, dieser konnte ungehindert flanken. Der Ball war gefühlte “drei Minuten” in der Luft, aber weder unser Torwart noch die Innenverteidigung  griffen in dieser Szene ein und der gegnerische Stürmer konnte den Ball völlig frei per Kopf zum 1:0 verwandeln. Minuten später eine ähnliche Situation. Durch einen harmlosen Ballverlust im Mittelfeld wurde unsere weit vorgerückte Abwehr mit einem einen langen Ball ausgehebelt. Der gegnerische Spieler lief auf das Tor zu und wurde mit einem überharten Einsteigen von einem unserer Spieler im Strafraum gelegt. Es gab folgerichtig Strafstoß und stand es 0:2 aus Vrasselter Sicht (10.). Vieles in unserem Aufbauspiel blieb Stückwerk und wir hatten im ersten Durchgang nur eine sehr gute Möglichkeit mit einem Lattentreffer. In der 23. Minute spielten die Gäste aus Hünxe wieder eine langen Ball, dieser wurde jedoch von unserem Torwart abgefangen. Anstatt den Ball in Ruhe aufzunehmen, wurde dieser gleich blind nach vorne geschlagen. Mit dem Ergebnis, dass der Ball genau beim Gegner auf dem Fuß landete. Der Stürmer aus Hünxe bedankte sich artig für dieses Geschenk mit dem 3:0 (23.). Zu diesem Zeitpunkt war die Partie gelaufen. Durch einige Umstellungen während der Halbzeitpause standen wir jetzt besser. Die Mannschaft hatte zwar noch einige Möglichkeiten, diese blieben aber ungenutzt und waren allesamt zu harmlos. In der 53. Spielminute erhöhte der Gegner noch auf 4:0.

Trainerfazit:” Eine völlig indiskutable Leistung des Teams in den ersten Halbzeit. Wir haben es dem Gegner mit katastrophalen, individuellen Fehlern leichtgemacht. Das Spiel war beim Stande von 0:3 gelaufen.”

Für den SVV spielten: Leon Helmes, Maik Boch, Julian Remke, Noah Singendonk, Eren Hasmescioglu, Luke Classen, Nick Hellebrand, Peter Staud, Nick Konopatzki, Hennes Lindemann und Tobias Brüschke.

Schmeichelhafter Erfolg der Gastgeber

Biemenhorst, 13.04.2013 / Bericht: Jens Classen

Nach den letzten guten Auftritten in der Leistungsklasse mussten wir heute beim SV Biemenhorst antreten. Zuletzt hatte man im Viertelfinale des Kreispokals gegen diesen Gegner mit 1:4 das Nachsehen. Wie schon so oft in dieser Saison gingen die Blau-Weißen ersatzgeschwächt in diese Begegnung. Doch die Personalsituation sollte sich an diesem Nachmittag noch verschlimmern. In der 4. Spielminute musste dann Luke Classen verletzt den Platz verlassen. In der ersten Halbzeit kamen wir nach nervösem Beginn nur schwer in diese Partie. Zu dieser Zeit hatten die Gastgeber mehr vom Spiel, konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Vieles im Aufbauspiel unsererseits blieb Stückwerk und die Biemenhorster stellten ihrerseits geschickt die Räume zu. Doch in der 21. Spielminute nutzten die Rot-Weißen aus Bocholt einen individuellen Fehler unserer Abwehr und erzielten das 1:0. Mit diesem Ergebnis gingen beide Teams in die Halbzeitpause. Kurz nach Wiederanpfiff der zweiten Hälfte konnte dann, nach einem heftigen Zusammenprall, auch unser Torwart Leon Helmes nicht mehr weitermachen. Für ihn kam Tobias Brüschke ins Tor. Leider hatten wir ab jetzt keinen Auswechselspieler mehr auf der Bank. Aber wer jetzt dachte die Jungs würden hier sang und klanglos untergehen, musste sich eines Besseren belehren lassen. Jeder einzelne Spieler in unseren Reihen ging jetzt an seine Schmerzgrenze. Der Gastgeber wurde nun von Minute zu Minute nervöser und hatte das Spiel aus der Hand gegeben. Aufgrund der hohen Laufleistung fehlte dann lediglich die Kraft im Abschluss vor dem gegnerischen Tor. Die letzten zehn Spielminuten wurden dann nochmal dramatisch. Immer wieder konnten wir mit schnellen Vorstößen die Abwehr des Gegners überraschen, aber es fehlte dann auch das sogenannte Quäntchen Glück vor dem Tor. Auch die Biemenhorster kamen noch zu Kontermöglichkeiten, diese wurden aber gut pariert von unserem Ersatzmann im Tor Tobias Brüschke. Zu diesem Zeitpunkt wäre eine 1:1 mehr als gerecht gewesen. Zur Überraschung aller Anwesenden entschied dann noch der bis dahin gute Schiedsrichter, nach einem eher harmlosen Foul klar vor der Strafraumgrenze, auf den Elfmeter. Nach diesem verwandelten Strafstoß in der 60. Minute endete die Partie glücklich mit 2:0 für die Gastgeber.

Trainerfazit: „ Aufgrund der zweiten Halbzeit waren wir dem Unentschieden näher als Biemenhorst dem Sieg. Die Mannschaft ging aufgrund der Ausfälle im zweiten Durchgang auf dem Zahnfleisch und hätte hier ein Unentschieden verdient gehabt. Der Sieg der Heimmannschaft heute war mehr als schmeichelhaft.“

 

Für den SVV spielten: Leon Helmes, Maik Boch, Julian Remke, Noah Singendonk, Nick Konopatzki, Luke Classen, Nick Hellebrand, Eren Hasmescioglu, Tobias Brüschke, Hennes Lindemann und Peter Staud.

Verdienter Arbeitssieg

Vrasselt, 09.04.2012 / Bericht: Jens Classen

Am gestrigen Dienstag stand ein weiteres Nachholspiel gegen Westfalia Anholt für unsere Mannschaft der D1 auf dem Programm. Nach dem enttäuschenden Auftritt am vergangenen Samstag in Mussum wollten die Jungs unbedingt den nächsten Dreier im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Die ersten 15 Minuten gehörten auch komplett unserer Mannschaft, nur mit dem Torabschluss haperte es noch ein wenig. Die Abwehr stand sicher und immer wieder wurde das Mittelfeld mit schnellem Passspiel auf die Stürmer überbrückt. In der 18. Spielminute war es dann endlich soweit. Nach einer schönen Hereingabe von Eren Hasmescioglu brauchte Nick Konopatzki den Ball zum 1:0 nur noch einzuschieben. Danach wurde man auf Seiten der Gastgeber etwas nachlässig und Anholt kam nun etwas besser ins Spiel. Doch es reichte nicht bei den Gästen um die Abwehr des SVV ernsthaft in Gefahr zu bringen. So ging man schließlich verdient mit 1:0 in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang standen die Schwarz-Weißen kompakter und versuchten es ihrerseits mit langen Bällen nach vorne. In dieser Anfangsphase der zweiten Hälfte fehlte ein wenig die Ordnung in unseren Reihen und auch im Spiel nach vorne fehlte der letzte Zug zum Tor. Ab der 40. Spielminute jedoch fand man zur alten Stärke zurück und ließ im direkten Passspiel Ball und Gegner laufen. So kam man immer wieder zu Torchancen und in der 44. Spielminute, war es wiederum Nick Konopatzki, der mit einem sehenswerten Heber über den Torwart zum 2:0 vollstreckte. Danach ließen die Gäste die Köpfe hängen und man konnte das Ergebnis bis zum Schlusspfiff verwalten.

Trainerfazit: “Die Mannschaft hat heute wieder ein anderes Gesicht gezeigt als noch am vergangen Samstag und hat sich diesen Sieg heute erarbeitet. Aus den letzten vier Spielen haben die Jungs sieben Punkte geholt. Dass lässt hoffen für die nächsten anstehenden Aufgaben.“

 

Für den SVV spielten: Leon Helmes, Maik Boch, Julian Remke, Noah Singendonk, Luke Classen, Nick Hellebrand, Hennes Lindemann, Tobias Brüschke, Peter Staud, Eren Hasmescioglu und Nick Konopatzki.



Enttäuschung auf ganzer Linie

Mussum, 06.04.2013 / Bericht: Jens Classen

 

Am Samstag mußte die D1 zum Nachholspiel der Leistungsklasse beim TuB Mussum antreten. Wir hatten uns aufgrund der guten Resultate der Vorwochen auch für diese Partie viel vorgenommen. Doch es sollte diesmal alles ganz anders laufen. Von Beginn an kamen die Blau-Weißen überhaupt nicht in die Partie. Ab der ersten Minute  zeigten die Gastgeber wie man im Abstiegskampf auftreten muß. Sie waren nicht nur  bissiger in den Zweikämpfen  sondern auch viel  präsenter auf dem Platz. Wenn man in Ballbesitz kam folgte postwendend ein Fehlpass oder der Ball wurde vom Gegner sofort wieder abgefangen. Somit  konnte man froh sein, dass es zur Halbzeit nur 0:0 stand. In der Pause versuchte das Trainerteam die Jungs wach zu rütteln, aber auch in Halbzeit zwei das gleiche Bild. Bis zur 42. Spielminute hatte man das Glück auf seiner Seite, doch dann war auch unser Torwart Leon Helmes, übrigens der einzige mit Normalform, geschlagen. Kurz vor Schluß erhöhten die Gastgeber noch auf 2:0 (58.). In den gesamten 60 Spielminuten hatte man nur eine Torchance, dass sagt eigentlich schon alles über die Leistung der Mannschaft an diesem Tage.
 
Trainerfazit:"Leider konnten wir den Schwung aus den letzten Wochen nicht mitnehmen. Wir hätten uns die vier Punkte aus den letzten beiden Spielen heute mit einem Sieg vergolden können. Aber so darf man sich nicht auf des Gegners Platz präsentieren. Der Sieg der Mussumer geht voll in Ordnung."

 

Für den SVV spielten: Leon Helmes, Maik Boch, Noah Singendonk, Eren Hasmescioglu, Julian Remke, Luke Classen, Nick Hellebrand, Mattes Ketelaer, Nick Konopatzki und Tobias Brüschke. 

Meisterschaft: SV Brünen - SV Vrasselt 0:6 (0:1)

Hochverdienter Auswärtserfolg

Bericht: Jens Classen

Brünen, 23.03.2013

Am heutigen Samstagnachmittag, mußten wir im Nachholspiel des 11. Spieltages der Hinrunde, beim SV Brünen antreten. Diese Partie war für uns praktisch ein „6-Punkte-Spiel“, da die Mannschaft aus Brünen einen Tabellenplatz vor uns lag. Aufgrund von einigen Krankheits-, bzw. Urlaubsausfällen mußten wir sogar auf zwei D2-Spieler zurückgreifen. Nach einem etwas zerfahrenen Beginn, konnten die Blau-Weißen Mitte der zweiten Halbzeit mehr und mehr das Spiel an sich reißen. In der 23. Spielminute gelang es uns durch einen schön gespielten Pass von Luke Classen auf Tobias Reichelt mit 1:0 in Führung zu gehen. Mit dieser knappen Führung ging man anschließend in die Halbzeitpause. Nach der Pause machte man da weiter wo man aufgehört hatte und so dauerte es nur bis zur 37. Minute, als ein Abwehrspieler der Heimmannschaft eine Flanke per Kopfball ins eigene Tor beförderte. Keine zwei Minuten später erhöhte Nick Konopatzki nach einem herrlichen Sololauf auf 3:0 (39.). Nun hatten die Gastgeber nichts mehr entgegenzusetzen und die Jungs ließen Ball und Gegner laufen. In der 41. Spielminute konnte Luke Classen nach einer schönen Vorarbeit von Nick Hellebrand auf 4:0 erhöhen. In der 47. Minute gelang es wiederum Nick Konopatzki das Leder im gegnerischen Tor unterzubringen. Den Schlußpunkt setzte Yannis Ruß, der heute bei der D1 ausgeholfen hat, mit einem schön platzierten Schuß ins lange Eck. Aufgrund des besseren Torverhältnisses durch diesen 6:0 Auswärtserfolg haben wir heute nach langer Zeit die Abstiegsplätze erstmals wieder verlassen.

Trainerfazit:  „Großes Lob für diese tolle Leistung in diesem wichtigen Spiel. Besonders stark waren heute unsere Abwehrspieler um Maik Boch, Julian Remke und Nils van Nüß, die kaum gegnerische Chancen zuließen. Weiter so in den nächsten Spielen!“

Für den SVV spielten: Tobias Brüschke, Maik Boch, Julian Remke, Nils van Nüß, Nick Hellebrand, Luke Classen, Tobias Reichelt, Nick Konopatzki, Hennes Lindemann und Yannis Ruß.

Meisterschaft: GW Flüren - SV Vrasselt 1:1 (1:1)

Verdienter Punktgewinn beim Tabellenzweiten

Bericht: Jens Classen

Flüren, 09.03.2013
Am heutigen 15. Spieltag mußten die Blau-Weißen beim Tabellenzweiten von Grün-Weiß Flüren antreten.

Das Spiel wurde aufgrund des Dauerregens auf der schwer bespielbaren Asche ausgetragen. Im Vergleich zur Vorwoche schickte man das Team mit einer veränderten taktischen Aufstellung ins Spiel. Diese sollte sich letztendlich auszahlen.

Doch die ersten 10 Minuten waren die Jungs noch sehr nervös und fanden nicht so recht ins Spiel. Die erste gute Torchance für die Gastgeber führte auch gleich zum 1:0. Gespielt waren da gerade mal vier Minuten. Ab diesem Moment  legten wir den Schalter um und nahmen auch die Zweikämpfe an. Jetzt wurde es zu einer sehr hitzig geführten Partie. Immer wieder mußte der gute Schiedsrichter das Spiel wegen kleinerer Fouls unterbrechen. Ab der 20. Spielminute nahmen die Blau-Weißen das Spiel mehr und mehr in die Hand und man kam durch einen schönen Abschluß von Peter Staud in der 26. Minute zum 1:1 Ausgleich. Vor der Pause hielt uns unser Torwart mit zwei sehr guten Reflexen weiter im Spiel, da hätte der Gegner bereits in Führung liegen können. Während der Halbzeitansprache merkte man den Jungs an, dass sie sich hier mit mindestens einem Punkt belohnen wollten. Auch in der zweiten Halbzeit waren die Vrasselter immer einen Tick eher am Ball und brachten so die Gastgeber nun völlig aus ihrem Konzept. Mit dem schnellen überbrücken des Mittelfeldes und den schnellen Stürmern zwangen wir den Gegner immer weiter in die eigene Hälfte. Leider wurden die meisten Angriffe zu überhastet abgeschlossen oder nicht konsequent zu Ende gespielt. Mitte der 2. Halbzeit spielte man für fünf Minuten sogar noch in Überzahl, weil ein Flürener Spieler vom Felde verwiesen wurde, doch man konnte daraus kein Kapital schlagen. So endete dieses stark umkämpfte Spiel mit einem 1:1 Unentschieden.
 

Trainerfazit: "Die Mannschaft hat heute gezeigt, dass sie auch mit höherplatzierten Teams mithalten kann. Die Jungs haben nach dem etwas nervösem Beginn die taktische Vorgabe hervorragend umgesetzt. Großes Lob vom Trainerteam an die gesamte Mannschaft für diese tolle kämpferische und spielerische Leistung."


Für den SVV spielten: Leon Helmes, Maik Boch, Julian Remke, Eren Hasmescioglu, Mattes Ketelaer, Luke Classen, Nick Hellebrand, Peter Staud, Nick Konopatzki und Tobias Brüschke.

Meisterschaft: SV Vrasselt - PSV Wesel 0:4 (0:0)

Bericht: Jens Classen

Vrasselt, 02.03.2013

Am 14. Spieltag der D-Junioren Leistungsklasse empfing man dem drittplatzierten vom PSV Wesel-Lackhausen. Leider konnte man aufgrund des schlechten Wetters in den letzten Wochen keine vernünftige Vorbereitung absolvieren. Somit wusste man nicht in welcher Wettkampfverfassung die Mannschaft letztendlich war. In einer sehr kampfbetonten Partie hatten die Gäste aus Wesel von Beginn an eine deutliche Feldüberlegenheit, doch die Jungs hielten dagegen und auch unser Torwart Leon Helmes konnte sich mit einer guten Leistung das ein oder andere Mal auszeichnen. So ging man glücklich, aber nicht ganz unverdient mit 0:0 in die Halbzeitpause. Auch nach der Pause behielten die Grün-Weißen das Heft weiter in der Hand, jedoch gingen diese mit ihren Torchancen sehr fahrlässig um. Erst ab der 40. Spielminute ließen dann die Kräfte bei den Hausherren nach und die Weseler erzielten das 0:1. Besonders ärgerlich war diese Führung in seiner Entstehung, da nach einer Notbremse unser Stürmer gefoult wurde, doch der ansonsten sehr gute Schiedsrichter, verwehrte einen fälligen Strafstoß und im Gegenzug fiel die Gästeführung. Danach riss der Faden komplett und die Mannschaft wirkte sehr verunsichert. Innerhalb von 18 Spielminuten erhöhten die Weseler sogar noch auf 4:0.

Trainerfazit: "Die Jungs haben im Rahmen ihrer Möglichkeiten sehr gut dagegengehalten, aber am Ende setzte sich einfach die spielerische Klasse der Gäste durch. Nach dem 0:1 wirkte die Mannschaft sehr verunsichert und hatte so den den Gegner regelrecht zum Tore schießen eingeladen."

Hallenstadtmeisterschaft 2012

Bericht: Jens Classen

Emmerich, 30.12.2012
Am vergangenen Sonntag trafen sich die D-Jugendmannschaften der Emmericher Fußballvereine zu ihren Stadtmeisterschaften in der Halle des Willibrord-Gymnasiums.

Das Teilnehmerfeld bestand aus 5 Mannschaften, daher wurde im Modus Jeder gegen Jeden gespielt. Im ersten Spiel mußten wir gegen die Mannschaft von der DJK Hüthum antreten. Das Spiel war eine eindeutige Angelegenheit und wurde auch verdient in der Höhe von 8:0 gewonnen. In dieser Partie gab es sehenswerte Kombinationen und einige unserer Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Unser Torwart, Leon Helmes, wurde kein einziges Mal geprüft. Im zweiten Spiel trafen wir auf den RSV Praest. Auch dieses Match wurde zu einem deutlichem 4:0 Sieg. Auch in diesem Spiel waren wir hochkonzentriert und zeigten hervorragenden Hallenfussball.

Zu diesem Zeitpunkt führten wir die Tabelle mit 6 Punkten und 12:0 Toren an. Im dritten Spiel kam es zu einem vorentscheidenden Aufeinandertreffen mit der D1 von Fortuna Elten. In der ersten Spielminute gerieten wir durch einen individuellen Fehler mit 0:1 in Rückstand. Doch es blieb eigentlich noch genug Zeit um das Ruder herumzudrehen. Ab diesem Zeitpunkt wurde es es zu einem Spiel auf das gegnerische Tor. Ein Angriff nach dem anderen rollte jetzt auf das Tor der Eltener Mannschaft zu. Hochkarätige Chancen ließ man leider ungenutzt, oder fand in dem starken Fortuna Schlußmann seinen Meister. So, ging dieses Spiel unverdient und sehr unglücklich mit 0:1 verloren.

Doch in der letzten Partie gegen den VFB Rheingold zeigten die Jungs wahre Größe und schenkten dieses wichtige Spiel für den Gegner nicht ab. Ganz im Gegenteil auch in diesem sehr intensiv geführten Spiel hatten wir leichte Feldvorteile zu verbuchen und gingen durch die Tore von Nick Hellebrand und Maik Boch mit 2:1 zur Halbzeit in Führung.
Die zweite Halbzeit wurde nochmal richtig spannend und die Zuschauer sahen hier wirklich von beiden Mannschaften wunderbaren Hallenfussball auf hohem Niveau. Das Spiel stand bis kurz vor Schluß auf der Kippe, ehe Luke Classen nach einer tollen Einzelaktion von Nick Konopatzki zum entscheidenden 3:1 einnetzte. Somit verhalfen wir der Fortuna aus Elten zum glücklichen Stadtmeistertitel in diesem Jahr.

Fazit: "Die Jungs haben eine super Leistung bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften gezeigt. Wir haben mit Abstand den schönsten Hallenfussball an diesem Tag geboten. Leider, haben wir uns selbst um den Titel gebracht. Aber in der Halle gehört manchmal auch das sogenannte Quäntchen Glück dazu. Nicht immer gewinnt automatisch das spielstärkste Team den Titel. Für uns war es trotzdem eine rundum gelungene Veranstaltung.
Die Mannschaft und das Trainerteam bedanken sich an dieser Stelle nochmals bei allen fleißigen Helfern
vom SVV.

SVV-Team: Leon Helmes, Maik Boch, Mattes Ketelaer, Luke Classen,
Nick Hellebrand, Tobias Brüschke, Julian Remke, Nick Konopatzki,
Marius Sigmund, Eren Hasmescioglu, Hennes Lindemann





Gelungene Titelkämpfe in der Halle                  
VON M. HARTJES U. PER FELDBERG,  02.01.2013

Emmerich (RP). Der SV Emmerich-Vrasselt erwies sich als hervorragender Ausrichter der Fußball-Stadtmeisterschaften in der Hansahalle. Und auch die Zuschauer kamen, wie in den Vorjahren, wieder in Strömen und sorgten für gute Stimmung. ....
mehr...

Fotos: Wolfgang Stevens

Meisterschaft: SV Vrasselt - DJK Lowick  1:2  (0:2)
Samstag, 01.12.2012 

Bericht: Jens CLassen

Am gestrigen 10.Spieltag in der Leistungsklasse empfing die D1 zum Abstiegsduell den direkten Konkurrenten die DJK Lowick.

Die letzten Wochen wurden trainingsmäßig intensiv genutzt um einige Fehlerquellen abzustellen. So hatte man sich in dieser wichtigen Partie vorgenommen, den Gegner von Beginn an unter Druck zu setzen und somit zu Fehlern zu zwingen. Doch all die guten Vorsätze waren nach wenigen Minuten verpufft und die Grün-Weißen aus Lowick nahmen das Heft weitestgehend in die Hand.

Nach einem Kollektivschlaf in der Hintermannschaft gelang dem Gast dann auch nach 13 Spielminuten das 1:0. Auch in der Folgezeit kam der Gastgeber nicht in die Zweikämpfe und der Gegner war immer einen Schritt schneller am Ball. Folglich fiel in der 19.Minute das 0:2 aus Vrasselter Sicht.
Nach einer deutlichen Halbzeitansprache zeigte die Mannschaft in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht.

Jetzt spielte man endlich so wie gewünscht und kam dann auch in der 35.Spielminute durch einen sehenswerten Heber von Nick Konoptazkizum 1:2 Anschlusstreffer.
Die Gäste kamen zwar noch zu einigen Kontermöglichkeiten, doch spielten sich die Geschehnisse zumeist in der Hälfte der Grün-Weißen ab. Wir hatten noch einige gute Möglichkeiten, die Größte davon hatte Tobias Reichelt zwei Minuten vor Schluß
als er aus spitzem Winkel am gut postierten Torwart der Gäste scheiterte.
Ein Unentschieden wäre auf Grund der zwei unterschiedlichen Halbzeiten ein gerechtes Ergebnis gewesen.

Trainerfazit:
" Wir haben die 1.Halbzeit komplett verschlafen
und sind so unnötig dem Rückstand hinterher gelaufen. Mit den zwei Gegentoren
haben wir vorweihnachtliche Geschenke verteilt. Jetzt gilt es im letzten Spiel gegen den SV Brünen vor der Winterpause drei Punkte einzufahren."

Meisterschaft: VfL Rhede - SV Vrasselt  1:0 (1:0)
Samstag, 10.11.2012 

Bericht: Jens Classen

Am 10.11.2012 ging es in den "Besagroup-Sportpark" zum Auswärtsspiel beim favorisierten VFL Rhede.
Die Marschrichtung für dieses Spiel war klar, wollte man doch im Gegensatz zur Vorwoche, nicht schon wieder eine hohe Niederlage kassieren.
Man merkte den Blau-Weißen die Verunsicherung an und die Jungs waren bemüht gegen diese spielstarke Rheder Mannschaft dagegen zu halten.
Doch in der 28. Spielminute kassierte man nach einer sehenswerten Kombination das 0:1 aus Vrasselter Sicht. Zwar hatten die Gastgeber auch in der zweiten Halbzeit mehrere gute Möglichkeiten, doch die Jungs hielten kämpferisch weiter gut dagegen. Besonders unser Torwart Leon Helmes konnte die ein oder andere Tormöglichkeit mit sehr guten Paraden entschärfen.

Fazit: "Was die kämpferische Einstellung der Mannschaft angeht, kann ich ihr keinen Vorwurf machen. Wir haben gegen eine technisch sehr starke Mannschaft
lange gut dagegen gehalten. Am Ende hätten wir uns aber über eine höhere Niederlage nicht beschweren dürfen."

 

Meisterschaft: SV Vrasselt - 1.FC Bocholt  0:10 (0:5)
Samstag, 03.11.2012

Bericht: Jens Classen

Die Blau-Weißen hatten von Beginn an nicht den Hauch einer Chance. Hinzu kamen noch sehr viele individuelle Fehler, die die Gäste zum Toreschießen einluden. Der 1.FC Bocholt hat uns gestern ganz klar die Grenzen aufgezeigt. Es fehlte an Konzentration und spielerischen Mitteln. Lediglich die kämpferische Einstellung stimmte. In der zweiten Halbzeit standen wir etwas besser, doch das muntere Scheibenschießen setzte sich auch in der 2. Halbzeit weiter fort.



Trainerfazit: "Heute wurde alles falsch gemacht was man falsch machen kann. Ich erwarte in den nächsten Wochen eine deutliche Leistungssteigerung zumal wir nun gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf spielen. Jetzt beginnen die Wochen der Wahrheit!“



 

Tore: 0:1 (1.)

          0:2 (4.)
          0:3 (6.)

          0:4 (15.)

          0:5 (21.)

          0:6 (33.)

          0:7 (39.)

          0:8 (42.)

          0:9 (50.)

        0:10 (56.)



Meisterschaft: STV Hünxe D1 - SVV D1 6:2 (1:2)
Samstag, 27.10.2012

Bericht: Jens Classen

Gestern traten die Blau-Weißen der D1 beim bisherigen Tabellenvierten vom STV Hünxe an. Es war eine sehr zerfahrene und mit vielen Einzelaktionen gespickte Anfangsphase. Wie fast in allen bisherigen Spielen geriet man dann in der 20. Spielminute mit 0:1 in Rückstand.

 

Doch danach zeigten die Jungs phasenweise tollen Kombinationsfußball der mit einem Doppelschlag in der 25./28. Spielminute durch Luke Classen und Nick Konopatzki belohnt wurde. Nach der Halbzeit kassierte man durch zwei kapitale Fehler in der Abwehr in der 35./37. Spielminute aus heiterem Himmel zwei Gegentore und es stand auf einmal 3:2 für die Hausherren.
Jetzt brachen
bei unserer Mannschaft mal wieder alle Dämme und der Gegner schraubte das Ergebnis noch auf 6:2.

 

Trainerfazit: "Die Mannschaft ist bisher noch nicht in der Lage auch mal eine Führung über die Zeit zu bringen. Es fehlt unserem Spiel an Konstanz und Stabilität in der Defensive. Daran müsssen wir jetzt hart arbeiten."

 

 

Tore:  1:0 (20.)
          
1:1 Luke Classen (25.)

           1:2 Nick Konopatzki (28.)

           2:2 (35.)

           3:2 (37.)

           4:2 (40.)

           5:2 (47.)

           6:2 (50.)



Pokal: SV Biemenhorst - SV Vrasselt  4:1  (1:0)
Dienstag, 23.10.2012

Bericht: Jens Classen

Am Dienstagabend spielten wir das Viertelfinale im Kreis-Pokal beim SV Biemenhorst. Der Gastgeber machte von Beginn an Druck und wollte mit einem frühen Tor gleich für klare Verhältnisse sorgen.

So sollte es dann auch kommen. In der 5.Spielminute hatte sich der gegnerische Stürmer geschickt um einen Blau-Weißen Verteidiger gedreht und das 1:0 erzielt. Danach verflachte das Spiel ein wenig und beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld. In der Folgezeit konnten beide Teams sich noch einige Torchancen erarbeiten, diese waren aber alle nicht zwingend genug.

So ging man mit 0:1 aus Vrasselter Sicht in die Halbzeitpause. 
Durch eine Unnachtsamkeit in der Vrasselter Abwehr konnten die Hausherren

in der 34.Minute das 2:0 erzielen. Doch dann sollten die stärksten 10 Minuten der Blau-Weißen kommen. In der 39.Spielminute erzielte Eren Hasmescioglu durch Vorarbeit von Nick Konopatzki den 2:1 Anschlußteffer. Danach drückte der SVV weiter auf den Ausgleich und hatte gute Möglichkeiten. Die größte Chance hatte Hennes Lindemann mit einem Pfostenschuß (45.) Doch aus dem Nichts erzielten die Biemenhorster in der 47.Minute dann das 3:1. 
Kurz darauf (49.) erhöhte der Gastgeber noch zum 4:1 Endstand.


 

Trainerfazit: Ein letztlich verdienter Sieg für den SV Biemenhorst. Mit etwas Glück hätten wir den Ausgleich erzielen können. Dann wäre es

vielleicht nochmal spannend geworden. Jetzt konzentrieren wir uns voll auf die Leistungsklasse ! 

Enttäuschende Leistung gegen SV Biemenhorst

SV Vrasselt - SV Biemenhorst  1:4  (1:3)
Dienstag, 02.10.2012

Bericht von Jens Classen

Am 6. Spieltag der D-Jugend Leistungsklasse spielte die VrasselterD1 zuhause gegen den SV Biemenhorst. Die Blau-Weißen gingen nach einem schönen Pass von Maik Boch auf Marius Siegmund in der 7. Spielminute mit 1:0 in Führung. Doch danach nahmen die Gäste mehr und mehr das Heft in die Hand und zwangen die Vrasselter immer mehr in die Defensive. So ließ der Ausgleich in der 11. Minute zum 1:1 nicht lange auf sich warten. Ab jetzt spielten nur noch die Rot-Weißen aus Biemenhorst. Nach einer schönen Kombination erhöhten die Gäste auf 1:2 (17.) Noch vor der Halbzeit gelang ihnen noch das 1:3 (20.) aus Vrasselter Sicht. Auch nach der deutlichen Halbzeitansprache fanden die Hausherren nicht richtig ins Spiel. Immer wieder gelangen den Gästen gefährliche Vorstöße vor das Vrasselter Tor. So auch in der 40. Spielminute als der SV Biemenhorst zum 1:4 Endstand traf.

Fazit: "Wir haben heute einfach alles vermissen lassen. Wir standen zu weit vom Gegner weg und haben die Zweikämpfe nicht angenommen. Mit so einer Einstellung kann man kein Spiel gewinnen."

Aufstellung: Leon Helmes, Nick Konopatzki, Maik Boch, Luke Classen,
Julian Remke, Eren Hasmescioglu, Hennes Lindemann, Tobias Brüschke,
Mattes Ketelaer, Marius Siegmund

TUB Bocholt D1 - SV Vrasselt D1   5:0  (1:0)
Samstag, 29.09.2012

Bericht von Jens Classen

Am 5.Spieltag mußten die Blau-Weißen beim Tabellenführer TuB Bocholt antreten. Auch wenn man bereits nach 9. Spielminuten durch eine Unachtsamkeit in der Vrasselter Hintermannschaft mit 0:1 in Rückstand geriet. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich eine intensiv geprägte Partie. Unsere ersatzgeschwächte Mannschaft warf Kampf und großen Willen in die Waagschale und konnte so dem starken Gegner lange Paroli bieten. Es gab sogar die ein oder andere gute Torchance auf den Ausgleich. So gingen beide Teams mit dem 1:0 für die Gastgeber in die Halbzeit. In der Pause wurden die Jungs vom Trainerteam nochmals motiviert, umso lange wie möglich das Spiel offen zu gestalten. Doch gleich nach Wiederanpfiff gelang den Hausherren durch einen schnellen Konter das 2:0 (31.min.). Nach diesem Gegentor brauchte die junge Vrasselter Mannschaft einige Minuten um wieder ins Spiel zu finden. Doch nach einer unübersichtlichen Situation im Vrasselter Strafraum waren die Bocholter einen Schritt schneller und erzielten in der 39. Spielminute das 3:0. Wer jetzt gedacht hatte, dass die Jungs vom SVV auseinanderbrechen würden, der wurde eines Besseren belehrt. Immer wieder hielt man gut dagegen und hatte gute Möglichkeiten zum Torerfolg, die aber vom guten Bocholter Schlußmann verhindert wurden. Doch in den letzten Minuten des Spiels ließ die Kraft nach und durch eine eigentliche Abseitsstellung eines Bocholter Spielers kassierte man das 0:4 aus Vrasselter Sicht. Drei Minuten vor Schluß erzielte der Tabellenerste sogar noch das 5:0.

 

Trainerfazit: " Unsere Mannschaft hat heute eine großartige kämpferische Leistung gezeigt. Lange konnten wir das Match offen gestalten. Das Ergebnis fiel dann zum Schluß mit zwei Toren zu hoch aus. Ein 3:0 für TuB Bocholt wäre leistungsgerecht gewesen."

 

Teamaufstellung: Leon Helmes, Nick Konopatzki, Eren Hasmescioglu,
Julian Remke, Mattes Ketelaer, Maik Boch (C), Luke Classen, Nick Hellebrand, Tobias Brüschke, Hennes Lindemann,
Marius Siegmund


Tore:
1:0   (9.)

          2:0 (31.)

          3:0 (39.)

          4:0 (54.)

          5:0 (57.)

Bekanntmachungen

Schlagzeilen/Events

Spiele und Ergebnisse

Spielplan >>hier klicken Spielplan + Ergebnisse

Trainingsplan

Trainingsplan
Aktuelle Filmberichterstattung vom Fußball unserer Region

Klicks seit 26.Sept. 2012

Druckversion Druckversion | Sitemap
SV Emmerich-Vrasselt 1912 e.V.