kicker: Bundesliga News

Raman macht Druck: "Zeit, mich gehen zu lassen" (Tue, 25 Jun 2019)
Benito Raman will unbedingt zum FC Schalke 04 - und erhöht nun in einer belgischen Zeitung den Druck auf Fortuna Düsseldorf.
>> Mehr lesen

Philipp vor Wechsel zum VfL - Chelsea darf mit Lampard sprechen (Tue, 25 Jun 2019)
Wer wechselt wohin? Wer ist wo im Gespräch? Wer verlängert? In unserem Transferticker bleiben Sie auf dem Laufenden. Aktuell im Fokus: Adrien Rabiot, Neymar, ein 20-jähriger Neuseeländer, Maximilian Philipp und der womöglich erste Sommer-Neuzugang des Champions-League-Siegers.
>> Mehr lesen

Fußballverband Niederrhein

FVN e.V. - Aktuell

Inklusiver FußballFreunde-Cup bei Borussia Mönchengladbach (Tue, 25 Jun 2019)
Inklusive Fußballturnierserie macht am Sonntag bei Borussia Mönchengladbach Station. - Foto: Sepp-Herberger-Stiftung Die aktuelle Runde der FußballFreunde-Cups nähert sich ihrem Ende. Am Sonntag, 30. Juni, (10.00 bis 15.00 Uhr) steigt beim Bundesligisten Borussia Mönchengladbach - gemeinsam mit dem Fußballverband Niederrhein (FVN) - das letzte Turnier des Jahres. Bereits zum dritten Mal organisieren die DFB-Stiftung Sepp Herberger und die DFL Stiftung gemeinsam mit den DFB-Landesverbänden und insgesamt fünf Proficlubs diese inklusive Fußballturnierserie. Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap bekommen dabei die Möglichkeit, unter bundesligareifen Bedingungen aktiv Fußball zu spielen und ein Zeichen für die gelebte Inklusion im Fußballsport zu setzen. Das Engagement der fünf Bundesliga-Clubs für die Turnierserie ermöglicht den Kindern und Jugendlichen dabei ein besonderes Erlebnis. Die Turniere fanden bereits beim SC Freiburg, bei Hannover 96, bei RB Leipzig und beim SV Darmstadt 98 statt, nun ist Borussia Mönchengladbach an der Reihe. Das Turnier verspricht neben der Begegnung von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Handicap viel Spaß und Emotionen bei Spielerinnen und Spielern. Es gibt ein buntes Rahmenprogramm mit Stadionführungen, Maskottchen, Torwand usw. Die Profimannschaft der Borussia hat am Sonntag ihr erstes öffentliches Training dieser Saison im Stadion. Studien zeigen, dass rund 70 Prozent der Deutschen über 14 Jahre sich für Fußball interessieren. Bei Menschen mit Handicap ist es nicht anders. Im Rahmen der Inklusionsinitiative bemühen sich Ansprechpartner in den DFB-Landesverbänden seit dem Jahr 2012 darum, Aktivitäten zu koordinieren und Zugänge in die Fußballstrukturen zu schaffen. „Menschen mit Handicap engagieren sich bereits in vielfältigen Funktionen, egal ob als Spieler, Trainer, Schiedsrichter oder ehrenamtlicher Mitarbeiter, leidenschaftlich und mit voller Begeisterung im organisierten Fußballsport“, erklärt Tobias Wrzesinski, Geschäftsführer der DFB-Stiftung Sepp Herberger. „Im Rahmen der FußballFreunde-Cups sollen sich noch mehr Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung begegnen, sich kennen und verstehen lernen und gemeinsam einen abwechslungsreichen Tag verbringen.“ An den Turnieren können Mannschaften aus Fußballvereinen, Schulen oder Fördereinrichtungen teilnehmen. Da die Mannschaften inklusiv gebildet werden, sind Aktive mit und ohne Handicap gemeinsam am Ball. Die Altersgruppen variieren je nach Standort. Jungen und Mädchen können in gemischten Mannschaften teilnehmen. Die Anmeldung zu den Regionalturnieren erfolgt über die Inklusionsbeauftragten der DFB-Landesverbände. Bei den Turnieren steht nicht der Leistungsgedanke, sondern die gemeinsame Freude und Begeisterung am Fußballspiel, an Teamwork und Fairplay im Mittelpunkt. Kinder mit und ohne Handicap werden spielerisch über den Sport zusammengebracht und in ihren sozialen Kompetenzen gefördert. Die Teilnehmer lernen den Umgang mit den Stärken und Schwächen der anderen Fußballerinnen und Fußballer. Neben dem Fußballspielen wird es an den einzelnen Standorten ein vielfältiges Rahmenprogramm für alle Teilnehmenden geben. „Mit den FußballFreunde-Cups gelingt es uns als DFL Stiftung gemeinsam mit der Sepp-Herberger-Stiftung, Berührungsängste zwischen Kindern mit und ohne Behinderungen abzubauen, den Teilnehmern ein tolles Erlebnis zu ermöglichen und den Inklusionsgedanken in unserer Gesellschaft zu stärken“, sagt Stefan Kiefer, Vorstandsvorsitzender der DFL Stiftung. „Es freut mich sehr, dass die Proficlubs unser gemeinsames Anliegen durch die Ausrichtung der Regionalturniere oder mit der Teilnahme eigener inklusiver Mannschaften unterstützen und dass auch an dieser Stelle das Zusammenspiel zwischen Proficlubs und Landesverbänden so hervorragend funktioniert“, so Kiefer. Text: FVN/Sepp-Herberger-Stiftung Inklusive Fußballturnierserie macht am Sonntag bei Borussia Mönchengladbach Station. - Foto: Sepp-Herberger-Stiftung Die aktuelle Runde der FußballFreunde-Cups nähert sich ihrem Ende. Am Sonntag, 30. Juni, (10.00 bis 15.00 Uhr) steigt beim Bundesligisten Borussia Mönchengladbach - gemeinsam mit dem Fußballverband Niederrhein (FVN) - das letzte Turnier des Jahres. Bereits zum dritten Mal organisieren die DFB-Stiftung Sepp Herberger und die DFL Stiftung gemeinsam mit den DFB-Landesverbänden und insgesamt fünf Proficlubs diese inklusive Fußballturnierserie. Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap bekommen dabei die Möglichkeit, unter bundesligareifen Bedingungen aktiv Fußball zu spielen und ein Zeichen für die gelebte Inklusion im Fußballsport zu setzen. Das Engagement ...
>> Mehr lesen

D-Juniorinnen von Borussia Mönchengladbach gewinnen Niederrheinpokal (Fri, 21 Jun 2019)
Die Medaillen überreichte Dirk Bimbach (FVN-Verbandsjugendausschuss). - Foto: FVN Die D-Juniorinnen von Borussia Mönchengladbach haben den Niederrheinpokal gewonnen. Im Endspiel in Ratingen kamen die „Fohlen“ zu einem 6:0 (1:0)-Kantersieg gegen die SGS Essen. Vor rund 150 Zuschauern auf der Platzanlage von Ausrichter TuS Breitscheid hatten die Essenerinnen das Spiel in der ersten Halbzeit recht offengehalten, obwohl Gladbach die spielbestimmende Mannschaft war. In der zweiten Hälfte nutzte die Borussia ihre Chancen eiskalt aus. Ein weiteres Endspiel um den Niederrheinpokal nähert sich bereits mit großen Schritten. Die C-Junioren tragen ihr Finale am Donnerstag, 27. Juni, 19 Uhr, aus. Um den Titel kämpfen Fortuna Düsseldorf und die Borussia aus Mönchengladbach. Das Spiel findet in Kerken statt, Ausrichter ist der TSV Nieukerk. Text: Thomas Palapies-Ziehn Weitere Bilder vom Endspiel um den Niederrheinpokal der D-Juniorinnen Die Medaillen überreichte Dirk Bimbach (FVN-Verbandsjugendausschuss). - Foto: FVN Die D-Juniorinnen von Borussia Mönchengladbach haben den Niederrheinpokal gewonnen. Im Endspiel in Ratingen kamen die „Fohlen“ zu einem 6:0 (1:0)-Kantersieg gegen die SGS Essen. Vor rund 150 Zuschauern auf der Platzanlage von Ausrichter TuS Breitscheid hatten die Essenerinnen das Spiel in der ersten Halbzeit recht offengehalten, obwohl Gladbach die spielbestimmende Mannschaft war. In der zweiten Hälfte nutzte die Borussia ihre Chancen eiskalt aus. Ein weiteres Endspiel um den Niederrheinpokal nähert sich bereits mit großen Schritten. Die C-Junioren tragen ihr Finale am Donnerstag, 27. Juni, 19 Uhr, aus. Um den Titel kämpfen Fortuna Düsseldorf ...
>> Mehr lesen

Länderpokalsieger Markus Hausweiler kommt immer gerne zum FVN (Tue, 11 Jun 2019)
Wohnt in Viersen, arbeitet in Mönchengladbach und kommt regelmäßig nach Duisburg: Markus Hausweiler ist viel am Niederrhein unterwegs. - Foto: Rüdiger Zinsel Auch die Partie am letzten Tag des DFB-Länderpokals für U 15-Junioren in der Sportschule Wedau schaute sich Markus Hausweiler an. Der 43-Jährige, der Profi bei Borussia Mönchengladbach und beim MSV Duisburg war und 95 Mal in der Bundesliga auflief, ist heute als Koordinator Jugendscouting bei der Borussia tätig. Der FVN traf ihn am Dienstagvormittag, 11. Juni, am Rande des Spiels der FVN-Auswahl von Verbandssportlehrer Gerd Bode gegen Hessen (4:1) zu einem kurzen Gespräch. Herr Hausweiler, Sie stehen vermutlich nicht zufällig jetzt und hier an Platz 3, oder? Markus Hausweiler: Korrekt. In der Niederrhein-Auswahl sind sechs unserer Jungs dabei, die schaue ich mir natürlich an. Zudem haben wir zwei Spieler aus der Hessen-Auswahl zur neuen Saison für unser Internat verpflichtet. Markus Hausweiler (links), hier für Gladbach im Zweikampf gegen Schalkes Ebbe Sand, spielte 95 Mal in der Bundesliga. - Foto: Getty Images Sie waren schon öfter hier an der Sportschule in Duisburg? Hausweiler: Aber sicher. Ich war jetzt beim U 15-Länderpokal an jedem Spieltag hier. Ich kenne die Sportschule Wedau sehr gut, für uns im Westen liegt sie optimal. Ich wohne in Viersen, das passt. Früher als Spieler war ich auch schon hier. Der Rasen hier ist wieder top, das war vor ein paar Jahren auch schon mal anders. Sie sind Jahrgang 1976, haben bis 1990 für den VfR Neuss gespielt und sind dann zu Borussia Mönchengladbach gewechselt, wo Sie dann Profi wurden… Hausweiler: …und in meiner Gladbacher Zeit habe ich hier für den Niederrhein beim U 21-Länderpokal in Duisburg gespielt. Gerd Bode war damals unser Trainer und wir haben das Turnier sogar gewonnen! Das dürfte Mitte der Neunziger gewesen sein: 1995 oder 1996 vielleicht? Hausweiler: Gut möglich, ich weiß es leider nicht mehr genau. Ben Manga war damals auch im Team, der heutige Chef-Scout von Eintracht Frankfurt. Und, ich glaube, auch Marcus Wedau aus Uerdingen. Was ich aber ganz sicher weiß: Als Belohnung durften wir ein paar Wochen nach dem Länderpokal mit der Mannschaft nach Amerika fliegen, das war sensationell! Die U 15-Niederrhein-Auswahl holt beim Länderpokal die Silbermedaille Text: Henrik Lerch Wohnt in Viersen, arbeitet in Mönchengladbach und kommt regelmäßig nach Duisburg: Markus Hausweiler ist viel am Niederrhein unterwegs. - Foto: Rüdiger Zinsel Auch die Partie am letzten Tag des DFB-Länderpokals für U 15-Junioren in der Sportschule Wedau schaute sich Markus Hausweiler an. Der 43-Jährige, der Profi bei Borussia Mönchengladbach und beim MSV Duisburg war und 95 Mal in der Bundesliga auflief, ist heute als Koordinator Jugendscouting bei der Borussia tätig. Der FVN traf ihn am Dienstagvormittag, 11. Juni, am Rande des Spiels der FVN-Auswahl von Verbandssportlehrer Gerd Bode gegen Hessen (4:1) zu einem kurzen Gespräch. Herr Hausweiler, Sie stehen vermutlich nicht zufällig jetzt ...
>> Mehr lesen

U 15-Auswahl krönt starke Leistungen mit der Silbermedaille (Tue, 11 Jun 2019)
Die U 15-Auswahl ds FVN gewann beim Länderpokal in Duisburg die Silbermedaille. - Foto: Rüdiger Zinsel Am Ende gab es die Silbermedaillen für starke Leistungen. Beim DFB-Sichtungsturnier um den Länderpokal in der Sportschule Wedau besiegten die U 15-Junioren des Fußballverbands Niederrhein (FVN) in ihrem Abschlussspiel die hessische Auswahl deutlich mit 4:1 (1:0, 2:1, 1:0) und landeten damit den dritten Sieg im vierten Spiel. Die von Verbandssportlehrer Gerd Bode, Co-Trainer Michael Frohwerk und Physio Anna Bode betreute Niederrheinauswahl schob sich damit im Abschluss-Klassement auf Rang zwei vor. Turniersieger wurde die Mannschaft aus Berlin (8:2 in der abschließenden Partie gegen Bayern I), Platz drei belegte Württemberg. Nach dem 2:1-Auftaktsieg gegen Brandenburg und der knappen 1:2-Niederlage in der zweiten Partie gegen Württemberg hatten die Bode-Schützlinge schon im dritten Match in die Erfolgsspur zurückgefunden, als es einen 2:0-Erfolg gegen die Mittelrhein-Auswahl zu bejubeln gab. Noch einen drauf setzten die spielstarken Jungs vom Niederrhein am heutigen Dienstagvormittag gegen die stark eingeschätzte Hessen-Auswahl: Eray Isik brachte das Team FVN Mitte des ersten Drittels mit einem schönen Heber über Hessens Keeper mit 1:0 in Führung. Nachdem Lennard Wagemann zu Beginn des zweiten Abschnitts auf 2:0 erhöht hatte, glückte den Hessen zwar der Anschlusstreffer. Doch mit dem Abpfiff des zweiten Drittels erhöhte der nachnominierte Luca Grillemeier auf 3:1. Den Schlusspunkt setzte erneut Eray Isik, der mit seinem vierten Turniertor für den 4:1-Endstand sorgte. Zum Abschluss siegte das Team vom Niederrhein 4:1 gegen Hessen. - Foto: Rüdiger Zinsel „Die Silbermedaillen sind eine schöne Belohnung für die guten Leistungen, die unsere Jungs gezeigt haben. Sie haben sich im Turnierverlauf immer besser als Team gefunden. Die beiden letzten Spiele waren richtig stark”, freute sich Trainer Gerd Bode. Individuelle Erfolge runden das fünftägige Turnier, zu dem die Auswahlteams aller 21 DFB-Landesverbände nach Duisburg gekommen waren, für ein FVN-Quintett noch ab: Während sich Stürmer Daniel Bunk, der bereits im Kader der U15-Nationalmannschaft stand, direkt für weitere Auftritte im DFB-Dress empfohlen hat, werden vier FVN-Talente zu einem der beiden DFB-Sichtungslehrgänge Ende August eingeladen: Lennard Wagemann und Jubes Mba Tibah Ticha von Fortuna Düsseldorf können sich dann ebenso für internationale Aufgaben empfehlen wie die Mönchengladbacher Luis Werrmann und Moustafa Moustafa. Der FVN-Kader beim U15-Sichtungsturnier 2019: Moritz Krenc, Daniel Bunk, Luis Giesen, Emmanuel Gyamfi, Eray Isik, Maurice Röttgen, Jubes Mba Tibah, Lennard Wagemann (alle Fortuna Düsseldorf), Philipp Groß, Leo Arndt, Moustafa Moustafa, Timo Piel, Luis Werrmann (alle Borussia Mönchengladbach), Baran Mogultay (MSV Duisburg), Frank Munu (SG Essen-Schönebeck), Kerem Yalcin (Rot-Weiß Oberhausen); nachnominiert wurde Luca Grillemeier (Bor. Mönchengladbach). Trainer: Gerd Bode, Co-Trainer: Michael Frohwerk, Physio: Anna Bode. Text und Fotos: Rüdiger Zinsel Alle Ergebnisse vom U 15-Länderpokal in der Sportschule Wedau Weitere Fotos vom letzten Turniertag in Duisburg Die U 15-Auswahl ds FVN gewann beim Länderpokal in Duisburg die Silbermedaille. - Foto: Rüdiger Zinsel Am Ende gab es die Silbermedaillen für starke Leistungen. Beim DFB-Sichtungsturnier um den Länderpokal in der Sportschule Wedau besiegten die U 15-Junioren des Fußballverbands Niederrhein (FVN) in ihrem Abschlussspiel die hessische Auswahl deutlich mit 4:1 (1:0, 2:1, 1:0) und landeten damit den dritten Sieg im vierten Spiel. Die von Verbandssportlehrer Gerd Bode, Co-Trainer Michael Frohwerk und Physio Anna Bode betreute Niederrheinauswahl schob sich damit im Abschluss-Klassement auf Rang zwei vor. Turniersieger wurde die Mannschaft aus Berlin (8:2 in der abschließenden Partie gegen Bayern I), Platz ...
>> Mehr lesen

DFB-Team gegen Weißrussland: Der Ticketvorverkauf läuft! (Tue, 25 Jun 2019)
Sie könnten am 16. November im Borussia-Park mit von der Partie sein: Der Gladbacher Matthias Ginter (vorne), der frühere Gladbacher Marc-André ter Stegen (rechts) und Toni Kroos. - Foto: DFB Spätestens am Ende der Qualifikation für die EURO 2020 will die deutsche Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw das Ticket für das paneuropäische Turnier lösen. Fans können sich jetzt ihre Karten für die Qualifikationspartie gegen Weißrussland in Mönchengladbach am 16. November (ab 20.45 Uhr) sichern. Der Vorverkauf läuft. Tickets sind in verschiedenen Kategorien erhältlich und kosten zwischen 25 und 80 Euro (ermäßigt 18 und 60 Euro). Zusätzlich gibt es die so genannte Kinderkarte. Für diese bezahlen Kinder im Alter von bis zu sechs Jahren 10 Euro pro Ticket in jeder Kategorie. Diese Karten werden nach Verfügbarkeit verkauft. Es gibt ermäßigte Tickets für Kinder ab sieben Jahren, Schüler, Studenten, Rentner und Personen mit Schwerbehindertenausweis ab 50 Prozent. Kinder- und Jugendmannschaften können sogenannte Gruppentickets zum Preis von 10 Euro pro Karte ab 11 Personen erwerben. Diese Karten werden ebenso nach Verfügbarkeit verkauft. Hier das Bestellformular für Ihre Ticketbestellung - bitte ausfüllen und an dransfeld@fvn.de mailen Sollten Sie Fragen zum Ticketvorverkauf haben, schreiben Sie dem Fußballverband Niederrhein (FVN) eine Mail: dransfeld@fvn.de Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Sehbehinderte inklusive einer Begleitperson für das Weißrussland-Spiel in Mönchengladbach sind für 10 Euro zu haben und werden ebenfalls nach Verfügbarkeit angeboten. Das Bestellformular für Rollstuhlfahrer und Sehbehinderte kann hier beim DFB abgerufen werden. Bestellung inklusive Kopie des Ausweises bitte per Mail an ticket-service@mein.dfb.de senden. Informationen zum Umgang mit Schiedsrichter-Freikarten wird es zu einem späteren Zeitpunkt geben. Der DFB und der FVN warnen vor dem Erwerb von Tickets bei nicht autorisierten Anbietern! Text: DFB, FVN Sie könnten am 16. November im Borussia-Park mit von der Partie sein: Der Gladbacher Matthias Ginter (vorne), der frühere Gladbacher Marc-André ter Stegen (rechts) und Toni Kroos. - Foto: DFB Spätestens am Ende der Qualifikation für die EURO 2020 will die deutsche Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw das Ticket für das paneuropäische Turnier lösen. Fans können sich jetzt ihre Karten für die Qualifikationspartie gegen Weißrussland in Mönchengladbach am 16. November (ab 20.45 Uhr) sichern. Der Vorverkauf läuft. Tickets sind in verschiedenen Kategorien erhältlich und kosten zwischen 25 und 80 Euro (ermäßigt 18 und 60 Euro). Zusätzlich gibt es die so genannte Kinderkarte. Für diese ...
>> Mehr lesen

Staffeleinteilung für die Oberliga, die Landesligen und Bezirksligen steht (Tue, 18 Jun 2019)
Spielen in der kommenden Saison nicht mehr gegeneinander: TV Jahn Hiesfeld (künftig Landesliga) und TuRU Düsseldorf (Oberliga). - Foto: Volker Nagraszus Die Staffeleinteilung der Männer für die Saison 2019/2020 im Fußballverband Niederrhein (FVN) steht fest. Zwei Tage nach dem Verbandstag brachte der Fachausschuss Spielbetrieb unter dem Vorsitzenden Wolfgang Jades (Moers) die Einteilung am Montagabend, 17. Juni, unter Dach und Fach. Staffelleiter der Oberliga Niederrhein, der höchsten vom FVN organisierten Spielklasse, ist weiterhin Clemens Lüning (Essen). Reinhold Dohmen (Kaarst) wird als Staffelleiter für die Landesliga, Gruppe 1, und die Bezirksliga, Gruppe 1, verantwortlich sein. Ebenfalls um zwei Ligen kümmert sich Thomas Klingen (Mönchengladbach) mit der Landesliga, Gruppe 2, sowie der Bezirksliga, Gruppe 3. Staffelleiterin der Bezirksliga, Gruppe 2, wird Stefanie Weide (Solingen), erstmals übernimmt somit im Verband eine Frau eine Staffel in den höheren Männer-Spielklassen (ab Bezirksliga aufwärts). Um die Bezirksliga, Gruppe 4, kümmert sich künftig Holger Tripp (Kleve). Für die weiteren Bezirksliga-Gruppen zeichnen Stephan Kahse (Mülheim an der Ruhr/Gruppe 5) und Martin Schürmann (Oberhausen/Gruppe 6) verantwortlich. Saisonstart in den Ligen ist laut Rahmenterminplan am zweiten August-Wochenende (10./11. August). Oberliga SV Straelen Sportfreunde Baumberg 1. FC Bocholt 1. FC Monheim SSVg Velbert 02 Ratingen 04/19 TSV Meerbusch TuRU Düsseldorf Spvg Schonnebeck VfB 03 Hilden SC Velbert 1. FC Kleve 63/03 ETB SW Essen Union Nettetal TVD Velbert Cronenberger SC FC Kray SF Niederwenigern Landesliga, Gruppe 1 SC Düsseldorf-West MSV Düsseldorf Rather SV SW Düsseldorf VfB Solingen Hamborn 07 Duisburger SV 1900 SV Genc Osman Duisburg VfB Speldorf FSV Duisburg TV Jahn Hiesfeld Spvgg Steele 03/09 ESC Rellinghausen SV Burgaltendorf VfB/DJK Frohnhausen DJK BW Mintard FC Remscheid SV Wermelskirchen Landesliga, Gruppe 2 1.FC Mönchengladbach ASV Süchteln DJK/VfL Giesenkirchen SC Kapellen-Erft Holzheimer SG TSV Meerbusch II VSF Amern VfR Fischeln DJK Teutonia St. Tönis SV Sonsbeck TuS Fichte Lintfort SV Scherpenberg SV Hönnepel-Niedermörmter SGE Bedburg-Hau Spvgg Sterkrade-Nord VfL Rhede PSV Wesel-Lackhausen BW Dingden Bezirksliga, Gruppe 1 Ratingen 04/19 II TV Kalkum-Wittlaer TSV Eller 04 Lohausener SV DSC 99 Düsseldorf SG Unterrath VfB Hilden II FC Büderich VfL Benrath DJK Sparta Bilk TuS Gerresheim SV Wersten HSV Langenfeld SF Baumberg II SC Germania Reusrath SSV Berghausen TSV Aufderhöhe DJK Neuss-Gnadental Bezirksliga, Gruppe 2 SV Union Velbert SSVg Heiligenhaus TSV Ronsdorf 1.FC Wülfrath SSVg 02 Velbert II ASV Mettmann ASV Wuppertal FSV Vohwinkel SSV Germania Wuppertal SC Radevormwald TV Dabringhausen SC Ayyildiz Remscheid SSV Bergisch Born VfB Marathon Remscheid FC Britannia Solingen SV DITIB Solingen Heisinger SV SG Kupferdreh-Byfang Bezirksliga, Gruppe 3 1.FC Viersen SC Victoria Mennrath SV Mönchengladbach 1910 Rheydter SV Teutonia Kleinenbroich TDFV Viersen Sportfreunde Neuwerk Spvgg Odenkirchen SG Rommerskirchen-Gilbach TSV Bayer Dormagen SV Uedesheim SG Kaarst VfL Jüchen-Garzweiler SV Vorst DJK VfL Willich TuRa Brüggen DJK Fortuna Dilkrath SSV Grefrath Bezirksliga, Gruppe 4 SV Sonsbeck II SV Budberg VfL Repelen SV Schwafheim FC Moers-Meerfeld Borussia Veen GSV Moers 1.FC Kleve II VfB Homberg II FC Aldekerk SV Straelen II TSV Wachtendonk-Wankum SV Walbeck TSV Weeze DJK Twisteden Viktoria Goch SF Broekhuysen VfL Tönisberg Bezirksliga, Gruppe 5 DJK SF 97/30 Lowick SV Emmerich-Vrasselt TuB Bocholt SV Hamminkeln Spvg 08/29 Friedrichsfeld RSV Praest SV Biemenhorst SC Bocholt 26 DJK TuS Steenern 1.FC Bocholt II Duisburger FV 08 oder TV Voerde (Entscheidung am 23. Juni) SV RW Mülheim SuS 09 Dinslaken TuS Viktoria Buchholz DJK Vierlinden Mülheimer SV 07 Mülheimer FC 97 Arminia Klosterhardt II Bezirksliga, Gruppe 6 Blau-Gelb Überruhr DJK SF Katernberg SC Werden-Heithausen Vogelheimer SV SC Frintrop SC Phoenix Essen DJK Adler Frintrop TuS Essen-West TuSEM Essen BW Oberhausen VfB Bottrop SC 1920 Oberhausen SpVgg Sterkrade 06/07 SV Adler Osterfeld SV Fortuna Bottrop SF Königshardt Barisspor Bottrop Arminia Klosterhardt Spielen in der kommenden Saison nicht mehr gegeneinander: TV Jahn Hiesfeld (künftig Landesliga) und TuRU Düsseldorf (Oberliga). - Foto: Volker Nagraszus Die Staffeleinteilung der Männer für die Saison 2019/2020 im Fußballverband Niederrhein (FVN) steht fest. Zwei Tage nach dem Verbandstag brachte der Fachausschuss Spielbetrieb unter dem Vorsitzenden Wolfgang Jades (Moers) die Einteilung am Montagabend, 17. Juni, unter Dach und Fach. Staffelleiter der Oberliga Niederrhein, der höchsten vom FVN organisierten Spielklasse, ist weiterhin Clemens Lüning (Essen). Reinhold Dohmen (Kaarst) wird als Staffelleiter für die Landesliga, Gruppe 1, und die Bezirksliga, Gruppe 1, verantwortlich sein. Ebenfalls um zwei Ligen kümmert sich Thomas Klingen (Mönchengladbach) mit ...
>> Mehr lesen

Bekanntmachungen

Info Datenschutzverordnung

Mitgliedschaft/Aufnahme

Schlagzeilen/Events

Spiele und Ergebnisse

Spielplan >>hier klicken Spielplan + Ergebnisse

Trainingsplan

Trainingsplan
Aktuelle Filmberichterstattung vom Fußball unserer Region

Klicks seit 26.Sept. 2012

Druckversion Druckversion | Sitemap
SV Emmerich-Vrasselt 1912 e.V.