kicker: Bundesliga News

Dolls gute Eintracht-Bilanz (Wed, 20 Feb 2019)
Gleich ein ganzes Quartett hat in Hannover einen besonderen Bezug zum nächsten Gegner Frankfurt. Personell gab es für 96 unterdessen in dieser Woche ein paar positive Nachrichten.
>> Mehr lesen

Casteels: "Europacup? Irgendwann will man das" (Wed, 20 Feb 2019)
Mit dem 3:0 jüngst gegen Mainz unterstrich Wolfsburg seine Ambitionen. Die besitzt auch der starke Keeper des VfL. Doch er bleibt zugleich gelassen - auch in der Frage nach seiner eigenen Zukunft.
>> Mehr lesen

Fußballverband Niederrhein

FVN e.V. - Aktuell

Der FC Rumeln-Kaldenhausen stellt die "Jugendmannschaft des Monats" (Fri, 08 Feb 2019)
Der FC Rumeln-Kaldenhausen stellt mit seinen C-Junioren die "Jugendmannschaft des Monats" Februar im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Für die nächsten vier Wochen ist das Team Teil der Dauerausstellung. Der FC Rumeln-Kaldenhausen stellt mit seinen C-Junioren die "Jugendmannschaft des Monats" Februar im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Für die nächsten vier Wochen ist das Team Teil der Dauerausstellung. ...
>> Mehr lesen

Niederrheinpokal bei den Junioren: Die nächsten Runden wurden ausgelost (Fri, 18 Jan 2019)
Die A-Junioren von Borussia Mönchengladbach um Mawerick Dreßen (links) und Louis Hiepen spielen in der 2. Runde des Niederrheinpokals bei den SF Brockhuysen. - Foto: Imago Im Niederrheinpokal der A-, B- und C-Junioren wurden nun die nächsten Runden (jeweils 2. Runde und Achtelfinale) ausgelost. Bei den A-Junioren beispielsweise kommt es in Duisburg zum Derby des VfB Homberg gegen den MSV, die SF Brockhuysen freuen sich auf Borussia Mönchengladbach. Hier alle Paarungen: A-Junioren, Niederrheinpokal 2018/2019 Die Auslosung zur 2. Runde, die für den 3. Februar angesetzt ist, ergab folgende Paarungen: Spiel 4 VfB Hilden - KFC Uerdingen Spiel 5 VfB Homberg - MSV Duisburg Spiel 6 FSV Duisburg - Rot-Weiss Essen Spiel 7 Niederwenigern / SGS - Fortuna Düsseldorf (Sportgerichtsentscheidung steht noch aus) Spiel 8 FC Neukirchen-Vluyn - HSV Langenfeld Spiel 9 Kevelaerer SV - 1.Spvg. Solingen-Wald Spiel 10 SC Kapellen-Erft - VfR Krefeld-Fischeln Spiel 11 Spfr. Königshardt - SSVg Velbert Spiel 12 SG Unterrath - DJK Arm. Klosterhaus Spiel 13 TV Jahn Hiesfeld - 1.FC Mönchengladbach Spiel 14 FC Kray - BV 04 Düsseldorf Spiel 15 Wuppertaler SV - Spfr. Hamborn 07 Spiel 16 1. FC Kleve - 1. FC Bocholt Spiel 17 TSV Meerbusch - ASV Süchteln Spiel 18 PSV Wesel - Rot-Weiß Oberhausen Spiel 19 SF Brockhuysen - VfL Bor. Mönchengladbach Achtelfinale: Sieger aus Spiel 13 - Sieger aus Spiel 19 Sieger aus Spiel 7 - Sieger aus Spiel 11 Sieger aus Spiel 18 - Sieger aus Spiel 5 Sieger aus Spiel 10 - Sieger aus Spiel 4 Sieger aus Spiel 12 - Sieger aus Spiel 17 Sieger aus Spiel 16 - Sieger aus Spiel 9 Sieger aus Spiel 14 - Sieger aus Spiel 8 Sieger aus Spiel 6 - Sieger aus Spiel 15 B-Junioren, Niederrheinpokal 2018/2019 Die Auslosung zur 2. Runde, die für den 3. Februar angesetzt ist, hat folgende Paarungen ergeben: Spiel 3 VfB Solingen - VfB Hilden Spiel 4 Mülheimer SV - SSVg Velbert Spiel 5 SV Straelen - VfL Borussia Mönchengladbach Spiel 6 Spvg. Odenkirchen - 1. FC Bocholt Spiel 7 Turu Düsseldorf - 1. FC Mönchengladbach Spiel 8 TSV Meerbusch - Rot-Weiss Essen Spiel 9 SG Essen-Schönebeck - MSV Duisburg Spiel 10 SC Bayer Uerdingen - FSV Duisburg Spiel 11 Spfr. Baumberg - Rot-Weiß Oberhausen Spiel 12 VfL Rhede - Wuppertaler SV Spiel 13 BV 04 Düsseldorf - ETB SW Essen Spiel 14 Spvg. Schonnebeck - SC Kapellen-Erft Spiel 15 Born / Königshardt - SV Budberg Spiel 16 VfB Homberg - Fortuna Düsseldorf Spiel 17 TuS Reuschenberg - SG Unterrath Spiel 18 1. FC Kleve - Spfr. Hamborn 07 Achtelfinale: Sieger aus Spiel 6 - Sieger aus Spiel 15 Sieger aus Spiel 9 - Sieger aus Spiel 17 Sieger aus Spiel 11 - Sieger aus Spiel 7 Sieger aus Spiel 18 - Sieger aus Spiel 12 Sieger aus Spiel 13 - Sieger aus Spiel 4 Sieger aus Spiel 5 - Sieger aus Spiel 16 Sieger aus Spiel 10 - Sieger aus Spiel 8 Sieger aus Spiel 14 - Sieger aus Spiel 3 C-Junioren, Niederrheinpokal 2018/2019 Die Auslosung zur 2. Runde, die für den 2. Februar angesetzt ist, hat folgende Paarungen ergeben: Spiel 3 SVG Neuss-Weissenberg - Spvg. Solingen-Wald Spiel 4 KFC Uerdingen - 1. FC Mönchengladbach Spiel 5 BV 04 Düsseldorf - Rot-Weiss Essen Spiel 6 Kevelaerer SV - SG Unterrath Spiel 7 FC Kray - 1. FC Bocholt Spiel 8 OSC Rheinhausen - Ratingen 04/19 Spiel 9 FSV Duisburg - DJK SF 97/30 Lowick Spiel 10 SC Kapellen-Erft - VfL Borussia Mönchengladbach Spiel 11 SV Budberg - TuSpo Saarn Spiel 12 SC Union Nettetal - MSV Duisburg Spiel 13 TuS Wickrath - Rot-Weiß Oberhausen Spiel 14 VfB Bottrop - VfB Hilden Spiel 15 HSV Langenfeld - Wuppertaler SV Spiel 16 ETB SW Essen - Fortuna Düsseldorf Spiel 17 Genc Osman Duisburg - 1. FC Kleve Spiel 18 SC Bayer Wuppertal - SG Essen - Schönebeck Achtelfinale: Sieger aus Spiel 11 - Sieger aus Spiel 12 Sieger aus Spiel 13 - Sieger aus Spiel 5 Sieger aus Spiel 18 - Sieger aus Spiel 3 Sieger aus Spiel 4 - Sieger aus Spiel 14 Sieger aus Spiel 6 - Sieger aus Spiel 8 Sieger aus Spiel 7 - Sieger aus Spiel 17 Sieger aus Spiel 15 - Sieger aus Spiel 16 Sieger aus Spiel 9 - Sieger aus Spiel 10 Text: FVN Die A-Junioren von Borussia Mönchengladbach um Mawerick Dreßen (links) und Louis Hiepen spielen in der 2. Runde des Niederrheinpokals bei den SF Brockhuysen. - Foto: Imago Im Niederrheinpokal der A-, B- und C-Junioren wurden nun die nächsten Runden (jeweils 2. Runde und Achtelfinale) ausgelost. Bei den A-Junioren beispielsweise kommt es in Duisburg zum Derby des VfB Homberg gegen den MSV, die SF Brockhuysen freuen sich auf Borussia Mönchengladbach. Hier alle Paarungen: A-Junioren, Niederrheinpokal 2018/2019 Die Auslosung zur 2. Runde, die für den 3. Februar angesetzt ist, ergab folgende Paarungen: Spiel 4 VfB Hilden - KFC Uerdingen Spiel 5 VfB Homberg - MSV Duisburg Spiel 6 FSV Duisburg - Rot-Weiss ...
>> Mehr lesen

Wie wilde Tiere: 56 Kinder haben Spaß bei Fußball-Safari des SV St. Tönis (Tue, 15 Jan 2019)
Die Fußball-Safari des SV St. Tönis hat den Kindern der Kindertagesstätte Frijowaldi viel Spaß gemacht. - Foto: FVN Im Rahmen der gemeinsamen Partnerschaft veranstaltete der SV St. Tönis eine Fußball-Safari für die Kinder der DRK-Kindertagesstätte Frajowaldi: 56 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren konnten sich hierbei wie wilde Tiere im Dschungel bewegen und an fünf verschiedenen Bewegungsstationen wertvolle Stempel ergattern. Zunächst trafen sich alle Kinder aus den drei Gruppen der Einrichtung in der Turnhalle der Kita. Hier wurden sie von der Leiterin Jenny Garden und den Verantwortlichen des SV St. Tönis, Jugendleiter Thomas Müller und den beiden Jugendtrainern Atti Müller und Justin Müller, begrüßt. Unterstützung gab es es seitens des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) durch Schulfußball-Referent Mirko Schweikhard. Anschließend durften die Kinder in fünf Gruppen an verschiedenen Bewegungsstationen Koordinationsübungen, Bewegungsspiele und andere Aufgaben meistern. So steuerten die Kinder mittels farbiger Hütchen durch einen Parcours, krochen durch Tunnel und unter Decken hindurch oder hatten die Aufgabe, Krokodile, Nilpferde und Elefanten zu fangen. Der Ball stand bei den meisten Spielen im Vordergrund und die Begeisterung der Kinder war bei allen spürbar. Nach der erfolgreichen Absolvierung der Safari bekamen alle Kinder eine Urkunde, eine Medaille sowie einen Gutschein für ein Schnuppertraining bei den Bambini des SV St. Tönis. Die Kooperation zwischen dem SV St.Tönis und der Kita Frajowaldi besteht seit 2017 und wurde durch verschiedene gemeinsame Aktivitäten, zum Beispiel durch ein Osterfußballcamp und ein Sommerfest, bereits gelebt. „Die Partnerschaft mit dem SV St. Tönis ist für uns eine sehr gute Sache, da wir für die Eltern unserer Kinder einen Ansprechpartner bei einem Fußballverein haben. Außerdem erhöht sich durch die Kooperation die Qualität unserer Bewegungsangebote für die Kinder. Die Kinder haben sehr viel Spaß an Sport und Bewegung und ihr Bewegungsdrang kann durch die tollen Spiele und Übungen der Trainer des SV St. Tönis ausgelebt werden“, sagt Kita-Leiterin Jenny Garden. Auch der Jugendleiter des SV St. Tönis, Thomas Müller, erkennt die positiven Aspekte der Partnerschaft: „Für beide Seiten ist diese Kooperation eine Win-Win Situation, die aufgrund der örtlichen Nähe sehr viel Sinn macht. Die Kita profitiert von unseren Fußballangeboten und wir als Verein haben natürlich die Möglichkeit, neue Mitglieder zu gewinnen." Text: FVN Bei Interesse und Fragen zur Fußball-Safari oder zu einer Kooperationsveranstaltung zwischen Schule/Kita und Verein steht FVN-Referent Mirko Schweikhard unter der Telefonnummer 0203-7780-214 oder per E-Mail unter schweikhard@fvn.de gerne zur Verfügung. Die Fußball-Safari des SV St. Tönis hat den Kindern der Kindertagesstätte Frijowaldi viel Spaß gemacht. - Foto: FVN Im Rahmen der gemeinsamen Partnerschaft veranstaltete der SV St. Tönis eine Fußball-Safari für die Kinder der DRK-Kindertagesstätte Frajowaldi: 56 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren konnten sich hierbei wie wilde Tiere im Dschungel bewegen und an fünf verschiedenen Bewegungsstationen wertvolle Stempel ergattern. Zunächst trafen sich alle Kinder aus den drei Gruppen der Einrichtung in der Turnhalle der Kita. Hier wurden sie von der Leiterin Jenny Garden und den Verantwortlichen des SV St. Tönis, Jugendleiter Thomas Müller und den beiden Jugendtrainern Atti ...
>> Mehr lesen

DFB-Pokal der A-Junioren: Wuppertal im Viertelfinale gegen den VfB Stuttgart (Thu, 13 Dec 2018)
Phil Knop sorgte im Oktober mit seinem Siegtor gegen Sandhausen für den Einzug der WSV-A-Junioren ins Viertelfinale des DFB-Pokals. Nun kommt der VfB Stuttgart ins Wuppertaler Stadion am Zoo. - Foto: FUSSBALL.DE (2) / Collage: FVN Die A-Junioren vom Wuppertaler SV stehen im Viertelfinale des DFB-Pokals - und treffen an diesem Sonntag, 16. Dezember, auf den VfB Stuttgart. Anstoß im Stadion am Zoo ist um 11 Uhr. Die Vorfreude auf die Partie gegen den Spitzenreiter der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest ist groß: "Ein absolutes Highlight", schreibt der WSV auf seiner U 19-Facebookseite. Nachdem die Mannschaft von Trainer Pascal Bieler im vergangenen Mai das Endspiel im Niederrheinpokal gegen den klassenhöheren Rot-Weiß Oberhausen mit 3:1 für sich entscheiden konnte, konnten sich die Wuppertaler A-Junioren dadurch erstmalig für den Pokal auf DFB-Ebene qualifizieren. Der WSV, aktuell Tabellenführer der Niederrheinliga, war der einzige FVN-Vetreter im Wettbewerb 2018/2019. So lief es bislang im DFB-Pokal der A-Junioren: 1. Runde am 2. September: Wuppertaler SV – 1. FC Nürnberg 2:1 (1:1) 0:1 Ekin Celebi (12.) 1:1 Mike Osenberg (23.) 2:1 Faris Hodzic (85.) 466 Zuschauer im Stadion am Zoo Achtelfinale am 7. Oktober: Wuppertaler SV - SV Sandhausen 1:0 (1:0) 1:0 Phil Knop (12.) 262 Zuschauer an der Bezirkssportanlage Uellendahl Das Viertelfinale im Überblick: FC St. Pauli - RB Leipzig (15. Dezember, 11 Uhr) SC Freiburg - VfL Wolfsburg (15. Dezember, 12 Uhr) 1. FC Magdeburg - Borussia Dortmund (16. Dezember, 11 Uhr) Wuppertaler SV - VfB Stuttgart (16. Dezember, 11 Uhr) Im Niederrheinpokal steht am kommenden Wochenende die 1. Runde an: A-Junioren: SV RW Elfgen - Solingen-Wald 03 (15. Dezember, 15 Uhr) HSV Langenfeld - SC Ayyildiz Remscheid (16. Dezember, 13 Uhr) B-Junioren: SSV Bergisch-Born - Sportfreunde Königshardt Rot-Weiß Oberhausen - SC Radevormwald (beide 16. Dezember, 11 Uhr) C-Junioren: TG Hilgen - Rot-Weiß Oberhausen (15. Dezember, 14 Uhr) VfB Bottrop - SSV Bergisch-Born (15. Dezember, 15 Uhr) Text: FVN Phil Knop sorgte im Oktober mit seinem Siegtor gegen Sandhausen für den Einzug der WSV-A-Junioren ins Viertelfinale des DFB-Pokals. Nun kommt der VfB Stuttgart ins Wuppertaler Stadion am Zoo. - Foto: FUSSBALL.DE (2) / Collage: FVN Die A-Junioren vom Wuppertaler SV stehen im Viertelfinale des DFB-Pokals - und treffen an diesem Sonntag, 16. Dezember, auf den VfB Stuttgart. Anstoß im Stadion am Zoo ist um 11 Uhr. Die Vorfreude auf die Partie gegen den Spitzenreiter der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest ist groß: "Ein absolutes Highlight", schreibt der WSV auf seiner U 19-Facebookseite. Nachdem die Mannschaft von Trainer Pascal Bieler im vergangenen Mai das Endspiel im ...
>> Mehr lesen

Tickets für die U 21 erhältlich: Frankreich spielt am 21. März in Essen (Sun, 17 Feb 2019)
Der DFB kommt wieder nach Essen: Am Donnerstagabend, 21. März, trifft die U 21 auf Frankreich. Hier der Stadionplan. - Foto: DFB Die deutsche U 21-Nationalmannschaft bestreitet am Donnerstag, 21. März, 18:30 Uhr, ihr erstes Heimländerspiel des Jahres 2019: Im Stadion Essen trifft das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz als Vorbereitung auf die U 21-EM auf den Nachwuchs des aktuellen Weltmeisters Frankreich. Nun ist der Ticketvorverkauf gestartet. "Rahn, Hrubesch, Rehhagel, Lippens, um nur ein paar Spieler zu nennen, dazu die früheren Erfolge in den 1950er Jahren - in Essen wird Fußballtradition gelebt", sagt Stefan Kuntz. "Deshalb freuen wir uns darauf, das erste Heimspiel der Saison dort zu spielen. Wir hoffen, dass die Fans zahlreich ins Stadion kommen und uns ebenso leidenschaftlich unterstützen wie RWE." Zum Kader der französischen U 21 gehörten zuletzt beispielsweise die aus der Bundesliga bekannten Dayot Upamecano, Nordi Mukiele (beide RB Leipzig) und Jean-Philippe Mateta (1. FSV Mainz 05) sowie der erst 19-jährige Matteo Guendouzi, Stammspieler beim FC Arsenal. Tickets fürs Frankreich-Länderspiel in Essen am 21. März sind in verschiedenen Kategorien erhältlich: In der Kategorie 1 kosten sie 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) In der Kategorie 2 kosten sie 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) Zudem gibt es Kinderkarten für jeweils 5 Euro Gruppenkarten (ab 11 Personen) gibt es für 8 Euro pro Person Diese Tickets sind allesamt bei uns beim Fußballverband Niederrhein (Telefon: 0203-7780-201, Fax: 0203/7780-207, Mail: dransfeld@fvn.de) erhältlich. Hier unser Bestellformular zum Download und Ausfüllen Zudem gibt es weitere Ticket-Kategorien: Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Sehbehinderte inklusive einer Begleitperson kosten 7 Euro. Bestellung inklusive Kopie des Ausweises bitte an den DFB (Fax: 069-6788-266, Mail: ticket-order@dfb.de) senden. Zudem gibt es Business- und Logen-Tickets, die unter diesem Link hier beim DFB bestellt werden können. Ein paar Tage nach der Frankreich-Partie, am Dienstag, 26. März, spielt die deutsche U 21 im letzten Länderspiel vor der EM auswärts gegen England - dies ist dann die erste U 21-Partie, die von ProSieben MAXX gezeigt wird. Die U 21-Europameisterschaft findet vom 16. bis 30. Juni in Italien und San Marino statt. In der Vorrunde trifft Deutschland auf Dänemark (17. Juni, 20.45 Uhr in Udine), Serbien (20. Juni, 20.45 Uhr in Triest) und Österreich (23. Juni, 20.45 Uhr in Udine). Das DFB-Team und Frankreich könnten in der K.o.-Runde aufeinandertreffen. Dass ein DFB-Länderspiel in Essen ausgetragen wurde, ist noch gar nicht so lange her: Am 6. Oktober 2018 bezwang die Frauen-Nationalmannschaft mit Trainer Horst Hrubesch vor 3.500 Zuschauern Österreich mit 3:1. Linda Dallmann und Lea Schüller von der SGS Essen konnten bei ihrem Heimspiel treffen, auch Alex Popp waren damals erfolgreich. Text: Henrik Lerch, DFB Bestellformular U 21-Länderspiel in Essen gegen Frankreich (222 kB) Der DFB kommt wieder nach Essen: Am Donnerstagabend, 21. März, trifft die U 21 auf Frankreich. Hier der Stadionplan. - Foto: DFB Die deutsche U 21-Nationalmannschaft bestreitet am Donnerstag, 21. März, 18:30 Uhr, ihr erstes Heimländerspiel des Jahres 2019: Im Stadion Essen trifft das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz als Vorbereitung auf die U 21-EM auf den Nachwuchs des aktuellen Weltmeisters Frankreich. Nun ist der Ticketvorverkauf gestartet. "Rahn, Hrubesch, Rehhagel, Lippens, um nur ein paar Spieler zu nennen, dazu die früheren Erfolge in den 1950er Jahren - in Essen wird Fußballtradition gelebt", sagt Stefan Kuntz. "Deshalb freuen wir uns darauf, das erste ...
>> Mehr lesen

Oberliga Niederrhein: VfB Homberg ist der Gewinner des 20. Spieltags (Mon, 18 Feb 2019)
Danny Rankl (gelbes Trikot) trifft in der 90. Minute und schießt Tabellenführer VfB Homberg zum 3:2-Sieg. - Foto: Volker Nagraszus/Archivfoto Die Oberliga Niederrhein ist die höchste vom Fußballverband Niederrhein (FVN) organisierte Spielklasse. Die 18 Teams dieser fünften Liga kämpfen gegen den Abstieg in zwei Landesligen und um den Aufstieg in die Regionalliga West - hier ein Lagebericht nach dem 20. Spieltag am vergangenen Wochenende, 16./17. Februar. Mit einem Krimi ist die Oberliga Niederrhein aus dem Winterschlaf erwacht. Im ersten Punktspiel des neuen Jahres musste sich dabei der Tabellenzweite Sportfreunde Baumberg überraschend dem Kellerkind Jahn Hiesfeld mit 3:4 (1:2) geschlagen geben. Weil auch die Verfolger 1. FC Bocholt (2:2 gegen Kleve) und SSVg Velbert (0:1 bei TuRU Düsseldorf) zum Auftakt in die restliche Rückrunde Punkte liegen ließen, geht der Spitzenreiter VfB Homberg als Sieger des 20. Spieltags hervor. Eine Woche nach dem bitteren Aus im Viertelfinale des RevierSport-Niederrheinpokals gegen den Regionalligisten Wuppertaler SV (0:1) lösten die Duisburger ihre Pflichtaufgabe daheim auf dem Kunstrasenplatz vor dem PCC-Stadion aber nur mühsam mit 3:2 (1:2) gegen Schwarz-Weiß Essen. Zweimal musste der Tabellenführer dabei einem Rückstand hinterherlaufen. Malek Fakhro brachte den ETB bereits nach vier Minuten in Führung, Patrick Dertwinkel konnte zwar in der 25. Minute per Elfmeter ausgleichen, doch die Gäste schlugen durch Bünyamin Sahin (1:2, 41.) zurück. Erneut Patrick Dertwinkel (2:2, 60.) und in der Schlussminute Torjäger Danny Rankl sorgten dafür, dass der für den bisher so erfolgreichen VfB der Start ins neue Jahr nicht vollends in die Hose ging. „Das war eine unserer schlechtesten Saisonleistungen“, befand Hombergs Trainer Stefan Janßen trotz des Dreiers, der seine Truppe nunmehr acht Punkte Vorsprung auf die Sportfreunde Baumberg einbringt. „Das ist sehr bitter für uns“, erklärte derweil ETB-Coach Manfred Wölpper nach dem Abpfiff. „Wir waren nah dran und bekommen dann mit dem Schlusspfiff das entscheidende Gegentor.“ Für die Essener haben sich die Karten im Kampf um den Klassenerhalt aber durch die erwartbare, wenngleich unglückliche Niederlage nicht wirklich verschlechtert. Im direkten Duell nahmen sich der SC Düsseldorf-West und der SC Velbert (2:2) die Punkte gegenseitig weg und der runderneuerte VfB Speldorf verpasste unter dem neuen Trainer Ryoji Ishikawa einen Befreiungsschlag gegen den FSV Duisburg. Das Schlusslicht erkämpfte sich unter dem Ex-Speldorfer und neuen Coach Christian Mikolajczak ein 1:1 in Mülheim. Hiesfelds Kevin Menke trifft beim 4:3-Erfolg in Baumberg drei Mal. - Foto: FUSSBALL.DE In Baumberg war Kevin Menke der gefeierte Mann des Tages. Mit drei Treffern, darunter das 4:3-Siegtor drei Minuten vor Schluss, schoss der nun neunmalige Goalgetter den TV Jahn aus der Krise. Einen unglücklichen Nachmittag verbrachte hingegen Louis Klotz. Der Baumberger brachte zwar seine Sportfreunde schon nach sieben Minuten in Führung, durfte aber bereits eine Viertelstunde später wegen einer Gelb-Roten Karte duschen gehen. Hiesfeld drehte mit einem Doppelschlag (36./38.) zum ersten Mal die Partie, gab aber unmittelbar vor der Pause die Überzahl aus der Hand: Joshua Kudu verabschiedete sich mit einer „Ampel“ ebenfalls vom Geschehen. Baumberg reagierte prompt und kehrte direkt nach der Pause durch Jannik Weber und Kosi Saka per Elfmeter das Ergebnis auf 3:2 um. Doch für den geplanten Heimsieg reichte es nicht: Nasrullah Dedemen glich nach einer Stunde zum 3:3 aus, bevor Menke erneut zuschlug. Die Torjägerliste der Oberliga Niederrhein: 1. Danny Rankl (VfB Homberg) 1. Robin Hömig (Sportfreunde Baumberg) je 16 Tore 3. Leroy-Jacques Mickels (SSVg Velbert 02) 13 Tore 4. Talha Demir (VfB 03 Hilden) 12 Tore 5. Said Harouz (TSV Meerbusch) 5. Jacub Przybylko (TuRU Düsseldorf) je 11 Tore 7. Patrick Dertwinkel (VfB Homberg) 7. Dennis Wibbe (VfB Homberg) 7. Kevin Menke (TV Jahn Hiesfeld) je 9 Tore Fast noch größer war der Ärger in Velbert. Statt gleich zur großen Aufholjagd auf Homberg auszurufen, verpatzte die SSVg den nervenaufreibenden Auftakt an der Düsseldorfer Feuerbachstraße. Erst in der Nachspielzeit netzte Christopher Krämer zum 1:0 für TuRU ein. „Das ist eine riesengroße Enttäuschung für uns“, zeigte sich Velbert-Trainer Alexander Voigt auf der anschließenden Pressekonferenz bedient. „Wir stehen vollkommen zu Recht nur auf Rang vier. Sowohl charakterlich, als auch von der Einstellung her bin ich sehr, sehr unzufrieden“, meckerte der Ex-Profi über seine Mannschaft. Nächsten Sonntag stellt sich der Tabellendritte Bocholt in Velbert vor. Wer das Verfolgerduell verliert, darf sich aus dem Rennen um den Aufstieg in die Regionalliga wohl schon vorzeitig verabschieden. Alle Zahlen und Infos zur Oberliga Niederrhein auf FUSSBALL.DE Text: Heiko Buschmann Danny Rankl (gelbes Trikot) trifft in der 90. Minute und schießt Tabellenführer VfB Homberg zum 3:2-Sieg. - Foto: Volker Nagraszus/Archivfoto Die Oberliga Niederrhein ist die höchste vom Fußballverband Niederrhein (FVN) organisierte Spielklasse. Die 18 Teams dieser fünften Liga kämpfen gegen den Abstieg in zwei Landesligen und um den Aufstieg in die Regionalliga West - hier ein Lagebericht nach dem 20. Spieltag am vergangenen Wochenende, 16./17. Februar. Mit einem Krimi ist die Oberliga Niederrhein aus dem Winterschlaf erwacht. Im ersten Punktspiel des neuen Jahres musste sich dabei der Tabellenzweite Sportfreunde Baumberg überraschend dem Kellerkind Jahn Hiesfeld mit 3:4 (1:2) geschlagen geben. Weil auch ...
>> Mehr lesen

Bekanntmachungen

Info Datenschutzverordnung

Mitgliedschaft/Aufnahme

Schlagzeilen/Events

Spiele und Ergebnisse

Spielplan >>hier klicken Spielplan + Ergebnisse

Trainingsplan

Trainingsplan
Aktuelle Filmberichterstattung vom Fußball unserer Region

Klicks seit 26.Sept. 2012

Druckversion Druckversion | Sitemap
SV Emmerich-Vrasselt 1912 e.V.