ARCHIV C1-Jugend 2013/14

Weitere Berichte, Bilder und Informationen zur Mannschaft 2013/14 findet Ihr auf der Homepage der C-Jugend beim Klick auf das Foto oder unter
http://www.konter-kick.de/

 Die Spieler / Trainer
Die Namen der Spieler/Trainer werden sichtbar,
wenn der Cursor auf das jeweilige Bild zeigt.

Berichte 2013/14

Weiteres zur C1-Mannschaft findet Ihr auf der Homepage der C-Jugend beim Klick auf das Foto oder unter
http://www.konter-kick.de/

Remis gegen FC Bocholt

mehr unter NEWS...

Geglückter Start in die Rückrunde

mehr unter NEWS...

Robin Gosens macht sich Hoffnungen auf einen Kurzeinsatz gegen den VfL Wolfsburg oder den Hamburger SV. FOTO: Stade


Robin Gosens fliegt mit Vitesse ins Trainingslager

 >>Mehr lesen

Hallenfußball-Stadtmeister C-Jgd. 2013:

SV Emmerich-Vrasselt

Stadtmeister 2013: C-Jugend

 

Genauso wie die drei anderen Mannschaften des SV Vrasselt, die in der Leistungsklasse spielen, gingen auch die C-Jugendlichen bei den Stadtmeisterschaften als Favorit an den Start. Dieser Favoritenrolle wurde man ebenfalls absolut gerecht. Schon direkt im ersten Spiel bekam man es mit dem Ligakonkurrenten, dem VfB Rheingold zu tun. Doch die Schwarz-Weissen wurden auch in der Halle,wie auch schon in der laufenden Saison auf dem Feld geschlagen. Mit 4:2 wurden die Weichen in Richtung Titel gestellt. Der zweite Gegner war die Jugend des RSV Praest. In diesem Spiel konnte das Ergebnis von 10:0 wie im letzten Jahr wiederholt werden. Im dritten Spiel traf man auf die Fortuna aus Elten. Dieser Gegner zeigte sich auch schon wie bei der letzten Hallenstadtmeisterschaft als ebenbürtiger Kontrahent. Mit 2:1 konnte das Spiel zwar gewonnen werden, doch taten sich die Blau-Weissen über weite Strecken sehr schwer. In der Letzten Partie ging es gegen den Vertreter von der DJK Hüthum. Dieses Spiel wurde mit 23:0 gewonnen. Ungeschlagen und mit einem Torverhältnis von 39:3 Toren wurde die Mission Titelverteidigung erfolgreich abgeschlossen.

 

Das die Mannschaft nicht nur auf dem Platz, sondern auch am Rand gut aufgestellt ist, konnte man während der ersten beiden Spiele merken. Sven Kroker wurde in den beiden Spielen von Robin Gosens und Nils Feldmann erfolgreich vertreten. Dafür danke und Respekt für das gute Coachen. Der Erfolg gibt euch Recht, macht weiter so.

 

 

Glückwunsch der Mannschaft und dem Trainer-Team zum Titel !

 

Oben in der C-Leistungsklasse dabei

SV Vrasselt - JSG 97/30   1:0

aktueller Tabellenstand: Platz 3

 

07.12.2013

 

Mit einem 1:0 Sieg verabschiedet sich die C1-Jugend in die Winterpause. Gegner im letzten Spiel des Jahres waren die JSG Sportfreunde 97/30. Zu diesem Gegner konnte man wenig sagen. Die Spielfreunde haben sich am Anfang der Saison aus Lowick und DJK Bocholt 97 zusammengesetzt. Aus den neun gespielten Begegnungen wurden vier gewonnen und fünf verloren. Allerdings waren drei Siege in der Ferne eingespielt worden. Also mussten die Blau-Weißen vor der Auswärtsstärke des Gegners gewarnt sein. Schließlich ging es auch darum die Heimstärke zu waren und weiterhin im Stadion Dreikönige eine weiße Weste zu behalten. Es entwickelte sich ein Spiel, welches nach fünf Minuten schon entschieden war. Ein zu kurz gespielter Abschlag wurde von Joel abgefangen und direkt auf das Tor zurück geschossen. Die „Bogenlampe“ flog über den Torwart ins Netz. 1:0 für den SV Vrasselt. Ab jetzt ging es hin und her. Die Heimmannschaft hatte rein optisch mehr vom Spiel und mehr Ballbesitz. Spielte aber in vielen Situationen sehr unglücklich. Oft war es auch noch Pech, dass der letzte Ball versprang oder nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte. Erklären können wir uns die Sache dadurch, das in den letzten Wochen nur auf Asche trainiert wurde und wir heute auf einem tiefen aber ansonsten gut zu bespielenden Rasen aufgelaufen sind. Mit dieser Umstellung kamen die Jungs heute nicht so gut klar. Der Gegner hatte auch einzelne Möglichkeiten, blieb aber über weite Strecken des Spiels ungefährlich. Selbst durch die unglückliche Spielweise der Hausherren, ergaben sich immer noch gute Torchancen den Spielstand zu erhöhen. Zweimal Aluminium durch Joel ( Freistoß ) und nach einer schönen Kombination war es Niklas dem der Pfosten im Weg stand. Einige Torabschlüsse, die durch den Torwart oder einen Abwehrspieler entschärft wurden. Alles in allem ein verdienter Sieg, der den sechsten Heimsieg im sechsten Spiel brachte. Mit 22 Punkten aus zehn Spielen steht man zum Ende der Hinrunde sehr gut da. Darauf kann man aufbauen und schauen was die Rückserie dann noch bringt.

Mannschaftsabend unserer C1

 

 

01.12.2013

 

Da die C-Jugend am 30.11.2013 Spielfrei hatte, hatten sich die Trainer überlegt am Tag zuvor einen Mannschaftsabend zu machen. Die Idee fand gute Zustimmung bei den Spielern und es ging in die Planung, welche schnell und erfolgreich abgeschlossen wurde. Erst sollte es zum Bowlen gehen. Dazu wurde sich um 15:45 in s´Heerenberg an der Bowlingbahn getroffen. Von 16:00 – 18:00 Uhr waren zwei Bahnen angemietet und hier sah man das eine oder andere Talent. Mit viel Freude und Erfolg wurden die Kugeln geworfen und die Pins abgeräumt. Es wurde viel gelacht und alle hatten ihren Spaß. Um 18:00 Uhr fuhren wir zum Essen zurück nach Emmerich. Im Restaurant Achilles wurden wir vom Besitzer Georgios Apostolidis erwartet. Hier wurden wir sehr gut versorgt und bei Livemusik gab es für jeden Gyros wahlweise mit Reis oder Pommes. Ab 20:30 Uhr ging der Mannschaftsabend zu Ende und die Jungs wurden abgeholt. Wir haben nur positives gehört und werden mit Sicherheit nochmal einen Mannschaftsabend planen. Heute hat man gesehen das es in der Mannschaft nicht nur auf, sonder auch neben dem Platz stimmt. Es gab keine Streitereien, sondern nur fröhliche Gesichter.

2:1 Heimsieg gegen den SV Brünen

 

23.11.2013

 

Die C-Jugend setzte ihre Serie mit einem 2:1 Sieg über den SV Brünen fort. Nach den letzten zwei gewonnenen Spielen, wurde jetzt auch das fünfte Heimspiel der Saison
gewonnen. Mit diesem Sieg festigten die Vrasselter den Platz unter den ersten vier Mannschaften der Leistungsklasse. Die Blauen verteidigten kompakt und starteten immer wieder schnelle Angriffe. Der SV Brünen verteidigte tief und entlastete sich immer nur dadurch das die Bälle lang und unkontrolliert herausgeschlagen wurden. Die Hausherren störten früh den Spielaufbau der Gäste und so ließen auch die ersten Torchancen nicht lange auf sich warten. Der Eine oder Andere Schuss wurde von der dicht stehenden Abwehr vereitelt oder von dem Torwart gehalten. Die größte Möglichkeit auf den Führungstreffer hatten die Vrasselter in der 6.Minute durch Max. Nach einem Steilpass tauchte er frei vor dem Torwart auf, scheiterte aber an diesem mit einem Schuss in die Arme des Schlussmannes. Im direkten Gegenzug, der durch den weiten Abwurf des Torwarts eingeleitet wurde, gab es ein dummes Foul auf der rechten Abwehrseite der Blau-Weißen. Der geschlagene Freistoß segelte in den Strafraum und wurde irgendwie von wem auch immer in Richtung Tor abgefälscht.
Der Ball flog gegen den Innenpfosten und konnte nur noch hinter der Linie von Nick geklärt werden. 0:1 in der 7. Spielminute aus dem nichts. Aber gut war am heutigen Mittag, das eine Mannschaft auf dem Platz stand. Vom Anstoß an ging es gleich wieder in Richtung des Gästetor. Keiner ließ den Kopf hängen und man konnte sehen das es in der Mannschaft stimmt. Es wurde miteinander gespielt und Torchancen erarbeitet. So war es nur eine Frage der Zeit wann der Ausgleich fallen würde. Nach einem schnellen Kombinationsspiel durch das Mittelfeld, war es erneut Max der durch Niklas in Szene gesetzt wurde. Jetzt hatte der Torwart keine Chance, Max schoss den Ball in die lange Ecke und der Jubel zum 1:1 war groß. Fort an hatten die Emmericher auch weiter spielerisches Übergewicht, konnten aber in der ersten Hälfte keinen Treffer mehr landen. So hatte der Treffer von Max in der 15. Minute schon den Pausenstand gebracht. Der Trainer aus Brünen reagierte zur Pause und stellte seine Offensive um. Druck konnten die Schwarz - Weißen dadurch aber nicht wirklich erzeugen. Die Unruhe, welche immer zu Beginn der zweiten Hälfte aufkommt, ist meistens auf zu nervöses Handeln des Vrasselter Nachwuchs zurück zu führen. Torschüsse und Abschlüsse verzeichneten alleine die Vrasselter. Mehr Ruhe und Sicherheit brachte der 2:1 Führungstreffer von Niklas in der 43.Minute. Jetzt wurden bei diesem Treffer die Rollen getauscht. War beim ersten Tor noch Max erfolgreich, legte er nun auf Niklas auf. Ein schöner Schuss auf das Tor und die verdiente Führung stand fest. In der Schlussphase rannten die Brünener zwar nochmal an und warfen alles nach vorne, doch bissen sie sich an der Defensive der Hausherren die Zähne aus. Diese waren zu jeder Zeit noch brandgefährlich und hatten noch weitere Chancen durch Max, Joel, Nick und die Eingewechselten Alexander und Berko die Führung zu erhöhen. Dieser Sieg ist auf eine kompakte Mannschaftsleistung zurück zu führen. Nach einem Gegentor weiter gemacht und einen verdienten Heimsieg eingefahren. Glückwunsch an die gesamte Mannschaft.

Wieder gut drauf! 4:1 gegen Borussia Bocholt

Erster Auswärtssieg (Tabellenplatz 3)

 

16.11.2013

 

Mit den ersten drei Punkten aus einem Auswärtsspiel in dieser Saison kehrte die C-Jugend des SV Emmerich-Vrasselt vom Spiel gegen Borussia Bocholt zurück ins Stadion Dreikönige. Sah man doch heute endlich das wahre Gesicht der Mannschaft. Alle mitgereisten Zuschauer staunten nicht schlecht was die Mannschaft heute für eine Leistung abgerufen hatte. Personell wurde die Mannschaft auf einigen Positionen verändert und alle Veränderungen stellten sich als Glücksgriff der Trainer da. In der Abwehr stand man gut und lies dem Gegner keine Chancen. Im Mittelfeld wurde vor der Abwehr gut abgeräumt und flott nach vorne kombiniert und gespielt. Im Sturm wurden die Chancen genutzt. Mit dem Anpfiff wurde die Mannschaft des Gastgebers sofort so unter Druck gesetzt das es nach 23. Sekunden schon 1:0 für die Gäste stand. Eine über die rechte Seite geschlagene Flanke konnte der Verteidiger der Bocholter nur noch ins eigene Tor befördern. Auch nach der Führung wurde weiter gut gespielt und es wurden schöne Spielzüge vorgetragen. Der SVV erspielte sich viele Torchancen. In Minute 11. ein Pass von Niklas in den Lauf von Max, der zum zweiten Mal am heutigen Mittag alleine vor dem Torwart auftauchte und sich diese Möglichkeit zum 2:0 nicht nehmen lies. Weitere Einschussmöglichkeiten folgten. Die Borussia aus Bocholt kam kaum zum Luft holen.  Das hochstehende Mittelfeld störte sofort den Spielaufbau der Heimmannschaft. In der gesamten ersten Halbzeit musste Luke einen Ball festhalten. Das schönste Tor dann in der 19. Minute. Ein super über die linke Seite gespielter Spielzug. Joel geht bis auf die Torauslinie, nimmt den Kopf hoch und legt den Ball auf Nick zurück. Der zieht ab und der Ball schlägt unhaltbar für den Torwart im langen Eck zum 3:0 ein. Eine höhere Führung konnte in den folgenden Minuten durch den Torwart und die Abwehr vermieden werden. Nach der Halbzeit fanden sich die Bocholter besser ins Spiel. Sie konnten nun in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs etwas dagegenhalten und kamen zu mehreren Torabschlüssen. Diese Schüsse gingen jedoch am Tor vorbei oder Luke hatte seine Hände im Spiel. Nach dieser Drangperiode gewann aber der Gast aus Emmerich wieder die Überhand und erspielte sich folgerichtig zum wiederholten Male gute Torchancen.46. Minute ein schöner Fernschuss durch Niklas an die Latte. 55.Minute Max mit einem Schuss an den Pfosten. In der 57. Minute die größte Möglichkeit auf 4:0 zu erhöhen. Niklas setzt sich gegen seinen Gegenspieler durch und kann im Strafraum nur noch durch ein Faul am Torschuss gehindert werden. Den fälligen Elfmeter sollte der Gefaulte nie selber schießen. Niklas tritt selber an und schießt dem Torwart direkt in die Arme. Da alle Vrasselter damit gerechnet hatten das der Elfer verwandelt wird, waren sie sehr weit aufgerückt. Der clevere Schlussmann aus Bocholt spielte einen langen Ball auf den
an der Mittellinie stehen den Stürmer. Dieser tauchte alleine vor Luke auf und machte das 3:1. Klassisch ausgekontert kann man da nur sagen. Jetzt mussten die nächsten Minuten einfach in Ruhe gespielt werden. Auch dieses gelang heute vorbildlich. In der 68. Minute war es Max der mit seinem Doppelpack nach einem schönen Zuspiel durch
Joel den hoch verdienten 4:1 Endstand markierte. Heute passte alles und es wurde so gespielt wie sich die Trainer das vorstellen. Jetzt wollen wir diesen Schwung in die letzten beiden Spiele des Jahres mitnehmen und weiter Punkte sammeln.

1:0 gegen SV Rees

Schwach gespielt und doch gewonnen

 

09.11.2013

 

Heute kam es zum Derby gegen die C-Jugend des SV Rees. Mit keinem Punkt auf der Habenseite und tief im Keller der Tabelle, war es vom Papier her eine klare Sache wer das Spiel gewinnen wird. Aber wie so oft kommt es anders als man denkt. Der Tabellen Dritte bekam überhaupt keinen Zugriff zum Spiel. Man knüpfte Nahtlos an die schlechte Leistung aus Biemenhorst an. Nervös und ohne Konzentration ging es in die Zweikämpfe. Ein Spielaufbau und das Spiel nach vorne fand in keinster Weise statt. Hierzu kann nur gesagt werden das es eine sehr schwache Mannschaftsvorstellung war. In der ersten Halbzeit hatte man sogar noch Glück. Zwei Großchancen der Reeser wurden durch unseren Torwart Luke entschärft. Zu allem Überfluss kam auch noch eine sehr schwache Schiedsrichterleistung dazu. Hier gab es auf beiden Seiten sehr zweifelhafte Entscheidungen, so das keine Mannschaft bevorzugt wurde. Das Gute an dieser Situation war, das sich der Trainer und Betreuerstab beider Seiten kennt und so von der Außenlinie keine Hektik ins Spiel gebracht wurde. Schnell sollte man die Leistung der ersten Halbzeit vergessen und in Durchgang Zwei alles besser machen. Für die zweiten 35.Minuten wurde die Mannschaft etwas umgestellt und das Spiel wurde etwas besser. Rees kam nun nicht mehr so oft in die Hälfte der Gastgeber und im Mittelfeld war nun etwas mehr Ruhe im Spiel. In der 63.Minute bekam Anestis nach Wiederholtem Foulspiel und der Gelben Karte aus der 25. Minute noch eine Zeitstrafe von 5. Minuten. Auch diese Entscheidung war zweifelhaft und sorgte für Gesprächsstoff. Jetzt mit einem Spieler weniger ging doch nochmal ein Ruck durch die Mannschaft und es wurde um den einen Punkt gekämpft. In der 66. Minute war es Torben der im Mittelfeld einen Pass der Reeser abfing und sofort einen Gegenangriff einleitete. Mit einem schönen Pass durch die Schnittstelle der Reeser Abwehrkette setzte er Max gut in Szene. Aus vollem Lauf schoss der auf das Tor und der Ball schlug unten rechts zum 1:0 ein. Der Jubel und die Erleichterung war groß und gut zu spüren. In den letzten Spielminuten passierte nicht mehr viel. Nach dem Abpfiff war man sich einig das es heute ein richtigen „Schweinespiel“ war. Aber man muss auch mal Glück haben und dieses Glück hat man wenn man oben steht. Das Wichtigste war heute das die drei Punkte in Vrasselt geblieben sind und wir zu Hause noch Verlustpunkt frei sind. Doch im nächsten Spiel müssen wir einfach besser spielen und überzeugender sein

Unnötig hohe Niederlage gegen Biemenhorst

 

 

19.10.2013

 

Eine große Enttäuschung war das sechste Meisterschaftsspiel der C-Jugend des SV Emmerich – Vrasselt am 19.10.2013 in Biemenhorst. Keiner konnte sich diese Leistung der Mannschaft erklären. Ohne Mut, Einsatzwillen, Kampf und Motivation wurde das Spiel mit 7:0 verloren. Hatte man sich doch nach der guten Leistung im letzten Heimspiel gegen STV Hünxe, welches überlegen mit 3:1 gewonnen wurde, so viel vorgenommen. In den ersten 25.Minuten sah es für die Gäste aus Vrasselt nicht schlecht aus. Ein Fernschuss von Anestis ging unter die Latte und prallte hinter der Torlinie auf, bevor er aus dem Tor sprang. Dieses wurde leider vom Schiedsrichter nicht erkannt. Als Max alleine auf das Biemenhorster Tor zuging wurde er im Strafraum umgezogen, auch hier blieb der Pfiff des Unparteiischen aus. Hier hätte es also ohne weiteres 2:0 für Vrasselt stehen können und das Spiel hätte einen anderen Verlauf genommen. Doch genau dann gab es von den Hausherren einen Doppelschlag in der 25. und 26. Minute von dem sich die Emmericher nicht erholten. Nun gingen die Köpfe runter und kein Spieler nahm das Heft in die Hand. Mit 2:0 ging es in die Halbzeitpause. Doch alles Reden und motivieren half nicht. Ohne einen Funken Selbstvertrauen lies man den Gegner das Spiel bestimmen und alles geschehen. Viele individuelle Fehler und fehlende Konzentration brachten den Spielern des SV Biemenhorst immer wieder gute Einschussmöglichkeiten. Diese wurden auch Eine nach der Anderen genutzt. So schraubten die Gastgeber das Ergebnis auf 7:0 in die Höhe. Als Trainer ist man in so einer Situation machtlos und man fragt sich nur warum es so ist. Alle Jahre wieder, ist der Kommentar nach dem Spiel gewesen. Weil jedes Jahr in Biemenhorst ein schlechtes Spiel gezeigt wir. Nun haben wir Herbstferien und können diese Niederlage verarbeiten um dann einen neuen Anlauf zu nehmen.Wir haben jetzt Zeit an dem was nicht so gut läuft zu arbeiten und gehen dann nach den Ferien die Spiele besser an.

Heimsieg gegen STV Hünxe / 3:1

Heimsieg gegen STV Hünxe

 

12.10.2013

 

Heute stellte sich der STV Hünxe im Stadion Dreikönige vor. Konnte man doch diese Mannschaft nach den ersten Spieltagen mit sechs Punkten auf dem Konto schwer einschätzen. Doch heute knüpfte die gesamte Mannschaft an die letzten Spielminuten des Pokalspiels gegen den PSV Wesel an. Als Zuschauer merkte man sofort das es heute nur einen Sieger geben konnte und der hieß SV Vrasselt. Mit dem Anpfiff wurde sofort der Gegner attackiert und es wurde ihm kein Platz im Spielaufbau gegeben. Das arbeiten gegen Gegner und Ball war gut und so erspielte man sich auch einige Chancen, ohne sich jedoch mir einem Tor zu belohnen. In der 17.Minute war es allerdings soweit. Ein schöner Spielzug über die rechte Seite wo Joel von Niklas auf die Außenbahn geschickt wurde. Die folgende Flanke wurde durch Nick per Kopf verwandelt. 1:0 Führung für die Hausherren. Munter ging es weiter in die Richtung des Tor von STVHünxe. Leider wurden nicht alle Chancen zum Ausbau der Führung genutzt. 27. Minute ein schöner Pass von Niklas durch die Schnittstelle der Abwehrkette in den Lauf von Max. Der machte es nochmal spannend, lies sich die Möglichkeit jedoch nicht nehme. Er ging alleine auf das Tor zu und zirkelte den Ball am heraus laufenden Torwart vorbei, traf nun beide Innenpfosten ehe der Ball im Netz landete. Auch jetzt wurde nicht nachgegeben und weiter auf das Gästetor gespielt. Einzelne Angriffe der Blau-Roten wurden heute gut von der Abwehrkette und dem Mittelfeld abgefangen. So auch in der 34.Minute als das Umschaltspiel hervorragend umgesetzt wurde. Olli fing den Ball ab, nahm sich ein Herz und ging alleine durch die Reihen des Gegners. Ein langer Ball über die Abwehr landete auf dem Fuß von Nick und der lies sich die Chance auf seinen ersten Doppelpack nicht nehmen 3:0. Mit diesem Zwischenstand wurden dann auch die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte schalteten die Blau – Weißen einen Gang zurück, ohne allerdings die Kontrolle über Spiel und Gegner zu verlieren. Auch jetzt erspielte man sich noch einzelne Torchancen, die leider nicht genutzt wurden. In der 57.Minute erzielte der STV Hünxe ein Tor zum 3:1 Endstand. Nun wurde es nochmal etwas hektisch und unruhig. Da müssen wir noch in der nächsten Zeit dran arbeiten, das in solchen Spielsituationen die Ruhe gehalten wird. Nach 70 Minuten stand der dritte Heimsieg im dritten Heimspiel fest. Es war ein schönen und faires Spiel, welches mit dem SVV einen verdienten Sieger gefunden hat. Mit diesem Selbstvertrauen muss es nun auch mal in der Ferne einen Punkt geben.

SVV C1 - Rheingold 2: 1

Derbysieg in der Leistungsklasse

 

05.10.2013

von Sven Kroker

 

Bei gutem Fußballwetter und gut bespielbarem Rasen, war mal wieder Derby-time im Stadion Dreikönige. Zum wiederholten Male war der VfB Rheingold zu Gast. Mit Null Punkten aus drei Spielen reiste die Mannschaft aus Emmerich in die Südstaaten an. Das sollte auch nach dem Spiel bestand haben. Hatten die Vrasselter doch durch die Woche im Spiel gegen DJK Barlo gewonnen, wollte man sich heute mit einem Sieg aus dem unteren Tabellenbereich absetzen. Als die gute Schiedsrichterin das Spiel pünktlich um 15:00 Uhr anpfiff, war alles gesagt und die Jungs mussten jetzt die Vorgaben auf dem Platz umsetzen. In den ersten 35. Minuten konnte man von Seiten der Gastgeber nicht gerade viele nennenswerte Aktionen sehen. Merkte man doch den meisten die Nervosität an. In dieser Zeit hatten die Schwarz-Weißen ihre beste Phase ohne jedoch ernsthaft das Tor von unserem Torwart Luke in Gefahr zu bringen. Jeder guten Situation der Schwatten ging ein Abspielfehler, ein Konzentrationsfehler oder fehlender Einsatz der Blau – Weißen voraus. Wäre unserer C-Jugend eine annähernde gute Leistung wie gegen DJK Barlo gelungen, hätte der Gegner in der ersten Hälfte nicht über soviel Ballbesitz verfügt. In der ersten Hälfte war die Mannschaft des VfB einfach aggressiver, kämpferischer und spielte härter gegen den Mann. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Dieser Kampf wurde aber von einigen Spielern der Rheingolder nicht immer regelgerecht angewandt. Wurden doch jetzt einige Spieler der technisch besseren Mannschaft aus Vrasselt in sehr harter Weise zu Fall gebracht. In der 33. Minute musste Berko nach so einem üblen Foul mit einer Wadenprellung ausgewechselt werden. Für diese Aktion gab es die erste von drei gelben Karten gegen den VfB. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel, so das die Seiten mit 0:0 gewechselt wurden. In der zweiten Hälfte ein anderes Bild. Waren es denn nun die Vrasselter, welche jetzt besser ins Spiel kamen und einen Angriff nach dem anderen vortrugen. Noch stand die Abwehr der Rheingolder, doch in der 46. Minute war es Max, der mit der verdienten 1:0 Führung und seinem überfälligen ersten Saison Tor, seine Farben in Front brachte. Jetzt erspielten sich die Gastgeber eine Chance nach der anderen. Es war wie verhext. Das Tor war wie vernagelt. Jeder Eckball, jede Flanke und jeder Angriff auf das Tor der Schwarz–Weißen brachte Gefahr und es brannte Lichterloh im Torraum. Es sprang nur nichts Zählbares dabei heraus. Alleine fünf Bälle wurden von der Linie geholt oder der Angriff wurde nicht bis zum Ende erfolgreich durchgespielt. In der 66. Minute war es erneut Max der mit seinem zweiten Treffer das erlösende 2:0 erzielte. Nach einem schönen langen Ball ging er alleine auf den Torwart zu,umkurvte diesen und brauchte den Ball nur noch ins leere Tor schieben. Jetzt mit dem zweiten Tor, wurde ein Gang zurückgeschaltet und die Rheingolder kamen nun auch aus ihrer Hälfte heraus. So auch in der 68.Minute. Durch ein dummes Foulspiel bekamen die Gäste einen Freistoß zugesprochen. Dieser erste und einzige Schuss auf das Tor brachte den 2:1 Entstand. An diesem schönen direkt verwandelten Freistoß konnte Luke nichts halten. Er war zwar noch in der richtigen Ecke, aber der Ball war zu platziert geschossen. Der Sieg geht völlig in Ordnung und ist nach 70. Minuten auch hoch verdient. Ein Manko, es sind einfach zu wenig Tore auf Seiten der Heimmannschaft erzielt worden. Ein Lob an die Mannschaft, das trotz der harten und ruppigen Spielweise des Gegners in der zweiten Halbzeit das Spiel besser war. Egal wie viele Tore auch geschossen werden, es gibt doch nichts Schöneres als einen Derbysieg.

 

Aktuell steht unser Team auf Platz 3 der Tabelle. 

 

SVV C1 - DJK Barlo 5:2

Erster Saisonsieg

 

02.10.2013

von Sven Kroker

 

Bei gutem Wetter wurde das Spiel gegen DJK Barlo am Mittwoch den 02.10.2013 nachgeholt. Der Erste Termin konnte nicht statt finden da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen war und DJK Barlo den vom SV Vrasselt gestellten
Schiedsrichter nicht akzeptiert hatte. So reiste man am 21.09.2013 unverrichteter Dinge aus Vrasselt ab, um lieber durch die Woche unter Flutlicht auf der Asche spielen zu müssen. Diese Entscheidung der Trainer und Betreuer aus Barlo sollte für unsere Spieler jedoch kein Problem sein. Ganz im Gegenteil. Von der ersten Minute an war man im Spiel und wollte den ersten Dreier auf eigenem Platz einfahren. In Minute 15. war es Joel der die 1:0 Führung erzielte. In der 25. Minute erhöhte Nick nach der zweiten schönen Vorarbeit durch Max auf 2:0. Das 3:0 erzielte Niklas in der 30 Minute durch einen an ihm verursachten Foulelfmeter. Drei Minuten vor der Halbzeit verkürzte der Gast auf 3:1. Doch auch dieses Tor wurde von einem Blau–Weißen erzielt. Nach einem Freistoß wurde der Ball von Oliver so entscheidend mit dem Kopf abgefälscht das er für Luke unhaltbar im Tor landete. Trotz diesem unglücklichen Treffer ging es nach der Halbzeit weiter nur in die Richtung auf das Tor der Gäste aus Barlo. Mit einem Doppelschlag zum 4:1 und 5:1 durch Anestis und Joel in der 45. und 47. Minute waren die Weichen zum ersten Sieg gestellt. Nun wurde die Führung durch die Heimmannschaft nur noch verwaltet. In der letzten Minute kamen die Gäste nun doch zu ihrem ersten eigenen Treffer. Ein erneuter Freistoß segelte durch den Strafraum und wurde zum 5:2 Entstand von einem ungedeckten Spieler aus Barlo verwandelt. In dieser Situation sah die Hintermannschaft der Vrasselter nicht so gut aus. Fühlte man sich doch zu diesem Zeitpunkt wohl schon als der sichere Sieger, lies die Konzentration jetzt zu wünschen über. Nur so kann man sich diesen unnötigen Gegentreffer erklären. Trotz des 5:2 Heimsieges muss gesagt werden das einfach noch zu viele Torchancen ungenutzt bleiben. Die Einstellung jedoch war hervorragend und dadurch war der Sieg verdient.

Bekanntmachungen

Schlagzeilen/Events

Spiele und Ergebnisse

Spielplan >>hier klicken Spielplan + Ergebnisse

Trainingsplan

Trainingsplan
Aktuelle Filmberichterstattung vom Fußball unserer Region

Klicks seit 26.Sept. 2012

Druckversion Druckversion | Sitemap
SV Emmerich-Vrasselt 1912 e.V.